Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

Sie sind hier: Deutsch - Willkommen - Welcome
Gebärdensprache Deutsch English Nederland Francais
 
 

Nationalpark-Infopunkt Zerkall feiert 10-jähriges Jubiläum

"Sprungbrett" zum Nationalpark Eifel und zu kulturellen Sehenswürdigkeiten der Region

Schleiden-Gemünd, den 24. Mai 2017. Was kann ich im Nationalpark erleben und sehen? Das ist eine der wesentlichen Fragen, auf die Besucher im Nationalpark-Infopunkt Zerkall Antworten erhalten. Der Infopunkt liegt nur einen Steinwurf von der Haltestelle der Rurtalbahn und der Rur entfernt und ist mit einer Kanuanlegestelle verbunden. Einen Vorgeschmack auf das Schutzgebiet gibt der Nationalparkfilm, den sich Besucher auf Wunsch auch mit Untertiteln und Gebärdensprach-Dolmetschung ansehen können. Die barrierefreie Einrichtung, die vom Rureifel Tourismus e.V. betrieben wird und Gästen kostenfrei zur Verfügung steht, blickt am Samstag, den 27. Mai 2017 auf ihr 10-jähriges Bestehen zurück.

Zum Jubiläum der barrierefreien Einrichtung der Nationalpark-Gemeinde Hürtgenwald erwartet Besucher ein buntes Programm: Um 09:33 Uhr startet ab Zerkall eine geführte Tour über die Felspassage. Die Wanderung ist circa 13 Kilometer lang und für geübte Wanderer geeignet.  Um 10:33 Uhr wird Gästen eine History-Guide-Tour über den Heinrich-Böll-Weg angeboten, der Besucher den Spuren der Ereignisse des Zweiten Weltkrieges führt (6-Kilometer-Wanderung).

Ebenfalls um 10:33 Uhr besteht die Möglichkeit, mit dem eigenen Fahrrad an einer circa dreistündigen, begleiteten Mountainbike-Tour teilnehmen. Die Tour hat ein mittleres Niveau (800-900 Höhenmeter) und ist etwa 45 Kilometer lang.

Ab dem Nationalpark-Tor Heimbach startet um 11:15 Uhr eine geführte Tour über ein Teilstück des Wanderangebots „Wildnis-Trail – in vier Tagen durch den Nationalpark Eifel“. Die abwechslungsreiche Wanderung an diesem Tag ist circa 12 Kilometer lang.

Alle Touren sind so getaktet, das Gäste bequem mit der Rurtalbahn zum Startpunkt gelangen. Anmeldung zu den jeweiligen Touren unter info@rureifel-tourismus.de oder Telefon 02446–805790. Die Touren sind kostenlos!

Besuchern bietet sich rund um den Infopunkt ein kleines Rahmenprogramm ab 14 Uhr: Die Biologische Station Düren informiert über die Lebensräume an Rur und Kall. Der Barfußpfad vom Förderverein Nationalpark lädt dazu ein, die eigenen Sinne zu schärfen. Und mit Hilfe der Trockenübungen im Kanu - vom Kanu Petry - sind Wasserratten bestens für die kommende Kanusaison gerüstet.

Gegen 15 Uhr können Gäste den ereignisreichen Tag mit kleinen Speisen und Getränken abschließen.

 

Nationalpark-Infopunkt Zerkall
Auel 1
52393 Hürtgenwald-Zerkall
Tel.: 02427. 909026
infopunkt-zerkall@huertgenwald.de

 

Öffnungszeiten von April bis Oktober:
Mittwochs bis sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr
Montags und dienstags 13:30 bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten in den NRW-Schulferien: 
Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten von November bis März:
Jeden Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr

 

Fotos zum Download

Bild 1: Genau 10 Jahre ist es her, dass der Nationalpark-Infopunkt Zerkall seine Pforten öffnete. (Foto: Rureifel Tourismus e.V.)

Bild 2: Der Infopunkt Zerkall liegt an der Nordspitze des Nationalparks Eifel und ist damit die erste Anlaufstelle für Gäste, die aus dem Norden anreisen:  Hier steht Besuchern ein umfassendes, kostenloses Informationsangebot zur Verfügung. (Foto: Nationalparkverwaltung Eifel)

 

Kontakt 

Martin Weisgerber
Wald und Holz NRW
Nationalparkverwaltung Eifel
Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
Tel.: 02444. 9510-56
weisgerber@nationalpark-eifel.de

 
 



nach oben