Nationalpark Eifel

Zurück zur Textnavigation

 

Auf verschlungenen Pfaden - Themen-Tour 7

Ein Weg "..., der sich in Serpentinen in Fichten- und Eichenwäldern bergab windet". So wird ein Teil dieser Tour im ThemenTouren-Buch beschrieben. Damit macht die Wanderung ihrem Namen alle Ehre, die erst steil hinauf in den Kermeter führt und dann wieder zurück ins Urfttal leitet.

  • Startpunkt: Nationalpark-Tor Gemünd in Schleiden Gemünd
  • Tourenlänge: 11,5 km, Abkürzung 4,5 km
  • Gehzeit: 3-4 Stunden , Abkürzung 1,5-2 Stunden
  • Markierung: durchgehend als "T 7", bzw. auf der Abkürzung als "T 7 kurz"
  • Schwierigkeit: anspruchsvoll wegen diverser steiler Auf- und Abstiege
  • Eignung: Für Kinderwagen und Rollstühle nicht geeignet.
  • Besonderheiten: Sie wandern abwechselnd durch Eichen- und Fichtenwälder. Auch kleinere Kerbtäler mit den typischen Baumarten wie Esche, Ahorn und Hasel liegen am Weg.
  • Einkehrmöglichkeiten: Unterwegs in Schleiden-Wolfgarten und am Ausgangsort Schleiden-Gemünd Einkehrmöglichkeit unter anderem bei den zertifizierten Nationalpark-Gastgebern "Kermeterschänke", "Zum alten Rathaus" und "Haus Salzberg"
 
 
 



nach oben

Zurück zur Textnavigation

Zur grafischen Startseite