Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Rangertour Rurberg (samstags)

Sie wandern dort, wo sich Mauereidechse und Schlingnatter wohlfühlen. In felsigem Terrain besteigt die Gruppe den Honigberg und wird durch eine fantastische Aussicht auf die Eifeler Seenlandschaft belohnt.

Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Ohr mit Hörgerät und steht für Menschen mit Hörbehinderung. Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Auge , welches durch gestrichen ist. Es steht für blinde Menschen. Das Piktogramm zeigt eine gezeichnete Brille und steht für sehbehinderte Menschen. Das Piktogramm zeigt zwei größere gezeichnete Männchen vor denen ein kleineres Männchen steht. Es steht für Familie.
 

Wann? Immer samstags, 11 Uhr

Wo? Nationalpark-Tor Rurberg

Wie? 14 Kilometer durch teils schmale und steile Pfade, als mittelschwer bis schwer einzustufen; von April bis Oktober können Teilnehmende abkürzen und mit der (kostenpflichtigen) Rursee-Schifffahrt zurückfahren.

Wer? Auch für sehbehinderte und blinde Gäste (mit Begleitperson) und Kinder geeignet. Schwerhörige Menschen sollten sich im Vorfeld bei der Nationalparkverwaltung Eifel anmelden, damit ihnen der Ranger einen mobilen Hörverstärker mitbringen kann.
Nicht für Kinderwagen geeignet.

 
 
 



nach oben