Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Organisatorisches

Die Projekttage sind wie die anderen Umweltbildungsangebote des Nationalparks kostenfrei

Der zeitliche Rahmen der Projekttage dauert normalerweise von 9:00 bis 16:00 Uhr, wenn dies der Anreiseweg der Gruppe erlaubt.

Das Rahmenprogramm umfasst eine ausgiebige Mittagspause. Für diese und zum Aufwärmen an kalten und nassen Tagen dient ein regengeschützter Lagerfeuerplatz. Bei Bedarf kann die Gruppe auch einen Seminarraum am Waldrand nutzen. Dort befinden sich auch die barrierefreien Toilettenanlagen.

Zusammenarbeit vor Ort: Die MitarbeiterInnen der Nationalparkverwaltung begleiten die Gruppen bei ihren Entdeckungsreisen in die Welt der wilden Tiere und Pflanzen. Aufgabe der Ranger ist es, die Gruppe in einer Einführungsphase mit ihrer Umgebung, dem Tagesthema und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten vertraut zu machen. Nachdem der Rahmen abgesteckt ist, ist die Gruppe selbst gefragt, Ideen für ihre gemeinschaftlichen Projekte zu entwickeln. Die Aufgabe der Lehrkräfte kann darin bestehen, die Projekte der Gruppe zu dokumentieren, selbst an einem Projekt mitzuarbeiten oder einfach die Gelegenheit zu nutzen, das Verhalten der Kinder außerhalb des Klassenraums besser kennen zu lernen.

Packliste: Bitte achten Sie bei Ihrem Besuch im Nationalpark auf festes Schuhwerk sowie wetterfeste, unempfindliche Kleidung, die auch schmutzig werden darf.

Verpflegung:  Falls gewünscht, kann die Gruppe Würstchen und/oder Teig für Stockbrote mitbringen. Beides können die Jugendlichen in der Mittagspause am Stock über dem Lagerfeuer zubereiten. Im Wald gibt es weder Kiosk noch Mülleimer. Achten Sie daher bei Ihrer Rucksackverpflegung darauf, Abfall zu vermeiden und Ihren entstandenen Abfall wieder mitzunehmen.

Anreise: Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie bei den Treffpunkten.

Inhalt und Ablauf: Bei weitergehenden Fragen zum Inhalt und Ablauf wenden Sie sich bitte direkt an die 

Wildniswerkstatt Düttling
Düttlinger Straße 26
52396 Heimbach-Düttling
Tel.: +492446. 805152

Buchung: >> Zum Buchungsformular

Unterkunft im Nationalpark-Gästehaus: Für Gruppen, die die Wildniswerkstatt während einer mehrtägigen Klassenfahrt an einem Tag oder an mehreren Tagen hintereinander besuchen, bietet das 2007 eröffnete, barrierefreie, integrative Nationalpark-Gästehaus in Heimbach-Hergarten Betten für bis zu 59 Personen. Das Haus liegt in fußläufiger Entfernung zur Wildniswerkstatt. Informationen zum Haus und seinen mehrtägigen Pauschalangeboten für Schulklassen erhalten Sie beim Nationalpark-Gästehaus
Schulstraße 6, 52396 Heimbach-Hergarten
Telefon 02446. 8097700
Fax 02446. 8057930

 
 
 



nach oben