Nationalpark Eifel

Zurück zur Textnavigation

 

Der Luchs - selten gesichteter Herumtreiber

Eine große Raubkatze in der Eifel? Keine Sorge: Obwohl der Luchs ungefähr so groß ist wie ein Schäferhund, braucht der Mensch keine Angst vor ihm zu haben. Weil der Luchs sehr scheu ist, könnten Sie sich eher freuen, wenn Sie zu den wenigen Leuten gehören würden, die den Luchs in seinem natürlichen Lebensraum beobachten konnten.

Je nachdem wie viele Beutetiere in seinem Revier leben, benötigt der Luchs eine Fläche, die größer ist als der ganze Nationalpark Eifel. Niedergelassen hat sich der Luchs noch nicht im Nationalpark. Bis jetzt durchstreift er das Gebiet nur gelegentlich. Dadurch, dass im Nationalpark große Ruhezonen für wilde Tiere bestehen, hat er allerdings gute Chancen, hier einen neuen Lebensraum zu finden.

Einen Film zum Luchs können Sie sich in der Nationalparkausstellung „Schatzkammer der Natur“ im Nationalpark-Tor Nideggen ansehen.

Audiodatei zum Thema:

JavaScript muss auf Ihrem System aktiviert sein.
Luchs: Hören Sie Fauchen, Knurren und Rufe
 
 
 
 



nach oben

Zurück zur Textnavigation

Zur grafischen Startseite