Nationalpark Eifel

Zurück zur Textnavigation

 

Die Gelbe Wildnarzisse - Schönheit der südlichen Bachtäler

Im April und Anfang Mai verwandelt die Wildnarzisse die Wiesen der Bachtäler in ein gelbes Blütenmeer. Sie stößt hier im äußersten Westen Deutschlands an ihre östliche Verbreitungsgrenze. Das natürliche Vorkommen der Wildnarzisse in den Bachtälern im und am Nationalpark Eifel ist das größere der beiden Vorkommen in Deutschland.

Ohne den Menschen hätte die Narzisse allerdings wenige Chancen zu überleben. Ihr Lebensraum beschränkt sich auf Wiesentäler, die einmal im Jahr gemäht werden. Sie bedankt sich mit ihrer Blütenpracht: ein Geben und Nehmen zwischen Mensch und Natur.

Einen Film über die Wilde Narzisse der Eifel können Sie sich in allen fünf Nationalpark-Toren ansehen. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie hier...

 
 
 



nach oben

Zurück zur Textnavigation

Zur grafischen Startseite