Nationalpark Eifel

Zurück zur Textnavigation

 

Rangertouren in Gebärdensprache

Geeignet für: gehörlose Menschen, Menschen mit Hörbehinderung, Senioren, Familien

Ein Hauptziel der Nationalparkverwaltung ist es, den Nationalpark Eifel für alle erlebbar zu machen. Ein Angebot, um dieses Ziel zu erreichen, sind die Wanderungen in gebärdensprachlicher Begleitung. Während dieser circa 3-stündigen Touren übersetzen Experten des Gehörlosenheims Euskirchen die Erklärungen und Geschichten des Rangers in deutsche Gebärdensprache. Alle Wanderungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen zu den Wanderungen in gebärdensprachlicher Begleitung beantwortet Ihnen gern das Gehörlosenheim Euskirchen

An den folgenden Tagen sind sowohl hörende als auch hörgeschädigte und gehörlose Gäste des Nationalparks eingeladen:

  • 26.5.2010, 11:00 Uhr
    Ginsterwanderung über die Dreiborner Hochfläche
    Treffpunkt: Parkplatz Walberhof
  • 21.7.2010, 11:00 Uhr
    Urftseewanderung mit (kostenpflichtiger) Schifffahrt
    Treffpunkt: Nationalpark-Tor Rurberg
  • 22.9.2010, 11:00 Uhr
    Wanderung im neuen, barrierefreien Natur-Erlebnisraum
    Treffpunkt: Parkplatz Kermeter
  • 3.11.2010, 11:00 Uhr
    Herbstwanderung rund um Erkensruhr
    Treffpunkt: Spielplatz Erkensruhr
 
 



nach oben

Zurück zur Textnavigation

Zur grafischen Startseite