Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Wandern auf markierten Rundwegen - die Themen-Touren

Text in Gebärdensprache ein- und ausblenden

Zum Abspielen des Videos sind folgende Vorraussetzungen erforderlich:
JavaScript muss auf Ihrem System aktiviert sein.

Fünf verschiedene Rundwanderungen sind im Nationalpark ausgeschildert. Diese Touren finden Sie im Folgenden genauer beschrieben:

Die Wanderungen sind im Themen-Touren-Buch "Wanderungen im Nationalpark Eifel" ausführlich beschrieben. Neben den hier vorgestellten Wanderungen stellt das Buch fünf weitere Themen-Touren vor, die allerdings nicht im Nationalpark ausgeschildert sind.

Falls Ihnen diese Strecken nicht zusagen, nutzen Sie doch einfach die GPS-Daten weiterer Themen-Touren, die nicht ausgeschildert sind. Diese finden Sie in den Rubriken "Wanderwege" und "Radfahren".

Bitte beachten Sie während Ihrer Wanderung, dass zum Schutz der Natur im gesamten Nationalpark bestimmte Regeln gelten.

 

Biber, Bäche, Eichenwälder - Themen-Tour 1

Hier war ein Biber am Werk

Auf dieser Route wandern Sie vorwiegend durch die Eichenwälder des Hetzinger Walds und können die Dynamik von den typischen, größeren und kleineren Eifelbächen erleben. Wenn Sie den Wegrändern an den Bächen etwas Aufmerksamkeit schenken, könnte es durchaus möglich sein, frische Biberspuren zu entdecken.

 

Buchenhallen und Eichenhänge - Themen-Tour 2

Wunderschöne Landschaft im Nationalpark Eifel

Eichen und Buchen nehmen im Nationalpark Eifel rund 26 und 24 Prozent der Waldfläche ein und sind durchschnittlich 90 Jahre alt. Auf dieser Wanderung durch den Kermeter können Sie allerdings auch schon einmal auf 250 Jahre alte Exemplare treffen. Beachten Sie, dass Sie auch abgestorbene Bäume sehen werden, denn Sie gehören zu jeder intakten Waldgesellschaft. Dieses Totholz ist schließlich ein äußerst wichtiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere wie Insekten und Spechte.

 

Schieferbrüche und Fledermäuse - Themen-Tour 3

Schiefer ist ein typisches Gestein der Eifel, mit dem die Dächer in vielen Ortschaften gedeckt werden

Auf den Dächern vieler Ortschaften der Umgebung wie Monschau und Kalterherberg sowie im Raum Schleiden und Roetgen gibt es eines zu Hauf: Schiefer. Entlang des Wüste- und Püngelbachs finden sich das dazugehörige Gestein und Schieferbrüche als Zeugen der Zeit. Wandern Sie entlang der Schiefervorkommen durch Buchenhallen und Feuchtwiesen, vorbei an inaktiven Stollen, die heute als Unterschlupf für Fledermäuse dienen.

 

Orte der Kraft - Themen-Tour 5

Krafttanken während einer Tour durch den Nationalpark Eifel

Sie wandern abwechselnd durch Laubmisch-, Fichten-, Eichen- und Buchenwald. Nach der Hälfte der Tour durchqueren Sie Weiden- und Wiesenflächen, weiter geht es entlang des Staubeckens von Heimbach. Hier kann ein Abstecher zur Burg Hengebach unternommen werden, die hoch auf einem Felssporn über Heimbach thront. Am Ende der Route beschreiten Sie einen alten Kreuzweg, der entlang des Ruppenbachs hinauf zum Kloster Mariawald führt.

 

Auf verschlungenen Pfaden - Themen-Tour 7

Entspannung in der Natur

Ein Weg "..., der sich in Serpentinen in Fichten- und Eichenwäldern bergab windet". So wird ein Teil dieser Tour im ThemenTouren-Buch beschrieben. Damit macht die Wanderung ihrem Namen alle Ehre, die erst steil hinauf in den Kermeter führt und dann wieder zurück ins Urfttal leitet.

 
 



nach oben