Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Wanderungen in gebärdensprachlicher Begleitung

Text in Gebärdensprache ein- und ausblenden

Zum Abspielen des Videos sind folgende Vorraussetzungen erforderlich:
JavaScript muss auf Ihrem System aktiviert sein.

Ein großes Anliegen der Nationalparkverwaltung ist es, den Nationalpark Eifel für alle Menschen mit und ohne Behinderung erlebbar zu machen. Aus diesem Grund bieten die Ranger zusammen mit dem Gehörlosenheim Euskirchen eine anspruchsvolle und sechs leichte, kostenfreie Führungen für schwerhörige, gehörlose und hörende Menschen an. Eine Dolmetscherin übersetzt die Erklärungen des Rangers in deutsche Gebärdensprache. Rückfragen beantwortet das Gehörlosenheim Euskirchen unter Telefon 02251. 65070338, Fax 02251. 65070339 oder per E-Mail an Martina.Lenzen@lvr.de.

Termine 2016

Mittwoch, 27.4., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Rund ums Heimbacher Staubecken

Wanderung über den Dschungel-Pfad entlang des Staubeckens der Rur
Treffpunkt: Nationalpark-Tor Heimbach

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen

     

Mittwoch, 18.5., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Durch die Wüstung Wollseifen zum Forum Vogelsang

Wanderung über die Dreiborner Hochfläche zur Wüstung Wollseifen und durch das Neffgesbachtal
Treffpunkt: Parkplatz Walberhof

Geeignet für: Familien, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen
 

Sonntag, 19.6., 13:00 Uhr, ca. 3 Stunden
Integrative Wanderung im barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter

Die Tour durch Buchenwälder führt zum Aussichtspunkt Hirschley mit einem fantastischen Ausblick über den Rursee
Treffpunkt: Rastplatz Kermeter

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen

Mittwoch, 20.7., 10:00 Uhr, ca. 5 Stunden
Entlang des Rursees zur Urftmauer mit kostenpflichtiger Schifffahrt

Wanderung von Jägersweiler entlang des Oberseees zur Urftmauer mit gemeinsamer kostenpflichtiger Schiffsrückfahrt. Einkehrmöglichkeiten und Toiletten an der Urftmauer
Treffpunkt: Nationalpark-Infopunkt Einruhr

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen
  

Samstag, 20.8., 11:00 Uhr, ca. 5 Stunden
Rangertour Rurberg: Integrative Wanderung zur Urftmauer

Die anspruchsvolle Wanderung beginnt in Rurberg und geht über einen teils schmalen, steilen Pfad auf den Honigberg. Einkehrmöglichkeiten und Toiletten an der Urftmauer. Es ist eine Abkürzung durch die Rückfahrt mit der Rurseeschifffahrt möglich (kostenpflichtig: 7,00 Euro).
Treffpunkt: Nationalpark-Tor Rurberg 

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen
  

Mittwoch, 21.9., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Über die Dreiborner Hochfläche mit Panoramablick von der Rothirsch-Aussichtsempore

Wanderung über den Tümpelpfad zur Rothirsch-Aussichtsempore. Dort besteht die Möglichkeit, mit Fernglas oder Spektiv die Aussicht zu genießen.
Treffpunkt: Parkplatz Rothirsch-Aussichtsempore

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen

Mittwoch, 12.10., 10:00 Uhr, ca. 4 Stunden
Herbstzauber im Nationalpark

Wanderung rund um Hirschrott mit Ausblicken auf die herbstlichen Buchenwälder des Dedenborner Waldes
Treffpunkt: Parkplatz Finkenauel

Geeignet für: Familien, Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Menschen

Gegen eine Aufwandsentschädigung bieten außerdem WaldführerInnen individuelle Touren in deutscher Gebärdensprache an.

 
 



nach oben