Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Wanderungen in gebärdensprachlicher Begleitung

Text in Gebärdensprache ein- und ausblenden

Zum Abspielen des Videos sind folgende Vorraussetzungen erforderlich:
JavaScript muss auf Ihrem System aktiviert sein.

Ein großes Anliegen der Nationalparkverwaltung ist es, den Nationalpark Eifel für alle Menschen mit und ohne Behinderung erlebbar zu machen. Aus diesem Grund bieten die Ranger zusammen mit dem Gehörlosenheim Euskirchen eine anspruchsvolle und sechs leichte, kostenfreie Führungen für schwerhörige, gehörlose und hörende Menschen an. Eine Dolmetscherin übersetzt die Erklärungen des Rangers in deutsche Gebärdensprache. Rückfragen beantwortet das Gehörlosenheim Euskirchen unter Telefon 02251. 65070338, Fax 02251. 65070339 oder per E-Mail an Martina.Lenzen@lvr.de.

Termine 2017

Mittwoch, 26.4., 10:00 Uhr, ca. 3-4 Stunden
Zu den blühenden Narzissen im Perlenbachtal

Wanderung mittlerer Schwierigkeit entlang blühender Narzissen zwischen dem Unteren und Oberen Steg im Perlenbachtal.
Treffpunkt: Parkplatz Höfener Mühle

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste

     

Mittwoch, 17.5., 10:00 Uhr, ca. 3 Stunden
Wildnis(t)räume: die neue Erlebnisausstellung des Nationalpark-Zentrums

Kostenpflichtige Führung durch die neue barrierefreie Erlebnisausstellung des Nationalpark-entrums im Forum Vogelsang IP. Eine spannende Reise auf den Spuren von biologischer Vielfalt und Wildnis.
Treffpunkt: Nationalpark-Zentrum Eifel

Geeignet für: Familien, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste
 

Mittwoch, 14.6., 10:00 Uhr, ca. 4 Stunden
Rund um den Meuchelberg
Anspruchsvolle Wanderung in unmittelbarer Nähe des Nationalparks bei Heimbach mit teilweise steilen Stücken rund um den Meuchelberg.
Treffpunkt: Nationalpark-Tor Heimbach

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste

Mittwoch, 19.7., 14:00 Uhr, ca. 3 Stunden
Integrative Wanderung in den Wäldern des Kermeters
Wanderung mittlerer Schwierigkeit durch die Buchennaturwälder des Kermeters und den Lebensraum der Spechte. Diese Wanderung ersetzt die sonst für diesen Tag übliche „Rangertour Abtei Mariawald“.
Treffpunkt: Parkplatz Abtei Mariawald

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste
  

Samstag, 16.8., 10:00 Uhr, ca. 5 Stunden
Entlang der Rurtalsperre zum Anleger Kermeterufer mit kostenpflichtiger Schifffahrt

Wanderung mittlerer Schwierigkeit von Schwammenauel bis zur
Anlegestelle Kermeterufer mit gemeinsamer kostenpflichtiger Schiffsrückfahrt.
Treffpunkt: Parkplatz Schwammenauel

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste
  

Mittwoch, 20.9., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Über die Dreiborner Hochfläche mit Panoramablick von der Rothirsch-Aussichtsempore

Wanderung über die Dreiborner Hochfläche zur Rothirsch-Aussichtsempore. Dort besteht die Möglichkeit, mit Fernglas oder Spektiv die Aussicht zu genießen.
Treffpunkt: Parkplatz Rothirsch-Aussichtsempore

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste

Mittwoch, 18.10., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Wanderung zur Schönen Aussicht bei Schmidt mit Panoramablick auf den Nationalpark

Wanderung mittlerer Schwierigkeit zur "Schönen Aussicht" bei Schmidt mit herrlichem Panoramablick über den Rursee auf den Nationalpark.
Treffpunkt: Parkplatz Scheidbaum

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste

Mittwoch, 18.10., 10:00 Uhr, ca. 3,5 Stunden
Wanderung zur Schönen Aussicht bei Schmidt mit Panoramablick auf den Nationalpark.

Wanderung mittlerer Schwierigkeit zur „Schönen Aussicht“ bei Schmidt mit Panoramablick über den Rursee auf den Nationalpark.
Treffpunkt: Parkplatz Scheidbaum

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste

Zusammen mit dem Heilpädagogischen Zentrum Rhein-Erft bieten die Ranger eine weitere integrative Wanderung für Menschen mit und ohne Behinderung an:

Mittwoch, 28.6., 10:00 Uhr, ca. 4-5 Stunden
Über den Honigberg entlang des Obersees bis zur ältesten Talsperre Deutschlands: Die Urfttalsperre

Rucksackverpflegung wird empfohlen, Einkehrmöglichkeit an der Urftstaumauer, dort stehen auch Toiletten zur Verfügung.

Info und Anmeldung bis zum 22.06.2017 beim
LVR-HPH Netz West, HPZ Rhein-Erft
Telefon 02235 465864 oder Email WohngruppeLechenichGuef.HPH-W@lvr.de

Treffpunkt: Nationalpark-Tor Rurberg am Rangerhut

Geeignet für: Familien, Seniorinnen und Senioren, Gäste mit Lernschwierigkeite, sowie schwerhörige, gehörlose, sehbehinderte und blinde Gäste.

     



Gegen eine Aufwandsentschädigung bieten außerdem WaldführerInnen individuelle Touren in deutscher Gebärdensprache an.

 
 



nach oben