Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Digitaler Veranstaltungskalender

Hier können Sie nach bestimmten Führungen oder Aktionen suchen und herausfinden, was an Ihrem Wunschtermin oder Wunschort im Nationalpark los ist.
Zum herunterladbaren Pdf des Veranstaltungskalenders 2016 gelangen Sie hier.

 

 
Suche:
 
 

 

31.05.16: Rangertour: Wahlerscheid

Am: 31.05.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Im Süden des Nationalparks erleben Sie das, was die kostenfreie Ausstellung im Nationalpark-Tor darstellt: ein stetig im Wandel begriffener Wald und natürliche Bachtäler mit saftigen Wiesen. Eine leichte Wanderung überwiegend durch flaches Gelände, die für Kinderwagen und Kinder geeignet ist.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

01.06.16: Rangertour: Abtei Mariawald

Am: 01.06.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die Wanderung (mittlerer Schwierigkeitsgrad) verläuft von der Abtei Mariawald mitten hinein in die Buchenwälder und den Lebensraum der Spechte. Sie ist für Kinder, und geländegängige Kinderwagen geeignet.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

03.06.16: Rangertour: Erkensruhr

Am: 03.06.2016 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt entweder auf die schmalen Wege des Dedenborner Buchenwaldes oder auf die Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist mittel bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

03.06.16: Rangertour: Kloster-Route

Am: 03.06.2016 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Ausgehend vom Nationalpark-Tor im Bahnhof des malerischen Ortes Heimbach, führt Sie der Ranger zunächst am Heimbacher Staubecken entlang. Anschließend wandern Sie über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Abtei Mariawald, das einzige männliche Trappistenkloster in Deutschland. Hier können Sie einkehren und frisch gestärkt über einen alten Pilgerpfad mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke (ca. 9 km) führt über steile und teilweise unbefestigte Wege. Aus diesem Grund ist sie nicht für Kinderwagen, Rollstühle, ungeübte Wanderer und Kinder unter 10 Jahren geeignet. In Anknüpfung an die Tour bietet sich ein Besuch der interessanten Buchenwaldausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach an.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

04.06.16: Rangertour: Gemünd

Am: 04.06.2016 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Auf verschlungenen Pfaden wandern Sie durch Eichenwälder auf die Höhen des Kermeters. Aufgrund von Steigungen ist die reguläre Tour mittel bis schwer und nicht für Kleinkinder bzw. Kinderwagen geeignet. Wenn Sie die 94 Stufen des Aussichtsturms in Wolfgarten erklimmen, genießen Sie einen fantastischen Ausblick über den Nationalpark Eifel. Zurück am Ausgangspunkt Nationalpark-Tor Gemünd geht es in der dortigen Ausstellung um "Knorrige Eichen, bunte Spechte und Waldgeschichte(n)".

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Gemünd lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

04.06.16: Rangertour: Rurberg

Am: 04.06.2016 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sie wandern dort wo sich Mauereidechse und Schlingnatter wohl fühlen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als "Lebensadern der Natur" erfahren. Von April bis Oktober ist eine Rückfahrt mit einem Schiff der Rurseeschifffahrt möglich (kostenpflichtig).

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

05.06.16: Familientag Einruhr im Nationalpark Eifel

Am: 05.06.2016 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Walderlebnis für Groß und Klein:
Auf kleinen Wanderungen von etwa vier Kilometern Länge erwartet alle naturbegeisterten Mädchen und Jungen zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern ein etwa 3-stündiges, kostenfreies Mitmach-Programm zu unterschiedlichen Themen. Die Termine richten sich vor allem an Kinder im Grundschulalter. Kleine Kinder sollten statt in einem Kinderwagen in einer Rückentrage sitzen. Das Programm wird gern auch an sehbehinderte und blinde Kinder angepasst und an Kinder, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder Lernschwierigkeiten haben. Sagen Sie bitte bei der Anmeldung Bescheid. Bitte melden Sie sich frühzeitig bei der Nationalparkverwaltung an und gegebenenfalls auch wieder ab, da nur 30 Personen teilnehmen können.

 

05.06.16: Kutschfahrt über die Dreiborner Hochfläche

Am: 05.06.2016 11:30 Uhr bis 13:45 Uhr

Haben Sie Lust, die Dreiborner Hochfläche per Kutsche zu erkunden?
Herr Steffens lädt sie zu einer Kutschfahrt ein. Für Rollstuhl nutzende Gäste mit Begleitpersonen geeignet, jedoch nicht für E-Rollis. Sie verkehren an jedem ersten und dritten Sonntag in den Monaten April bis einschließlich Oktober zwischen Vogelsang-Kino, Walberhof und Wollseifen.

Abfahrtszeiten am Kino sind um 11:30 Uhr und 14:15 Uhr.

Exklusive Kutschfahrten für Gruppen können Sie buchen unter:
Horst Steffens Telefon 0177. 4478041 oder 02472. 5369, Fax 02473. 9272-494,
E-Mail info@kutsche-steffens.de; www.kutsche-steffens.de

Gerne begleiten Sie auch unsere ehrenamtlichen WaldführerInnen bei Ihrer Kutschfahrt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter Telefon 02444-951071, Telefax 02444-951085 oder per E-Mail gruppen@nationalpark-eifel.de.

 

05.06.16: Rangertour: Wilder Kermeter

Am: 05.06.2016 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt durch Buchenwälder mit majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen. Sie gewinnen einen ersten Eindruck von der entstehenden Wildnis im Nationalpark Eifel. Vom Aussichtspunkt Hirschley haben Sie einen fantastischen Ausblick über den Rursee und die bis ans Ufer reichenden Wälder. Die etwa dreistündige Wanderung (ca. 5 Kilometer) führt über ebene und feste Wege durch den barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter. Sie ist somit für Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder sowie Kinderwagen geeignet. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter www.nationalpark-eifel.de oder bei der Nationalparkverwaltung.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

05.06.16: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route

Am: 05.06.2016 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Gewinnen Sie einen umfassenden Eindruck von der Dreiborner Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen und Rothirschen. Dieses 33 Quadratkilometer große Gebiet wurde 60 Jahre lang bis Ende 2005 als Truppenübungsplatz Vogelsang genutzt. Ranger begleiten Sie von den Vogelsang-Gebäuden aus durch naturnahe Wälder über den Neffgesbach zur Wüstung Wollseifen. Die Bewohner dieser ehemaligen Ortschaft musste 1946 der militärischen Nutzung weichen. Durch weite Wiesen geht es zurück zum Forum Vogelsang. Die etwa 6,5 km lange Strecke mit einem steilen Anstieg ist auch für geländegängige Kinderwagen geeignet. Auf der Hälfte der Strecke stehen Sitzbänke.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

06.06.16: Ranger-Schiffstour

Am: 06.06.2016 14:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Ranger begleiten die (kostenpflichtige) Schifffahrt über den Rursee. Die
Tour richtet sich an alle Nationalparkgäste, insbesondere an Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Da die Ranger unter
anderem ertastbare und duftende Exponate verwenden, ist die Schiffstour
auch ein attraktives Angebot für sehbehinderte und blinde TeilnehmerInnen
mit Begleitperson. Aufgrund des steilen Zugangs wird Gästen im Rollstuhl eine Begleitperson empfohlen.

Eine Anmeldung ist nur für Gruppen erforderlich. Fragen zur Schifffahrt beantwortet die Rursee-Schifffahrt telefonisch unter 02446 479.

 

07.06.16: Rangertour: Wahlerscheid

Am: 07.06.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Im Süden des Nationalparks erleben Sie das, was die kostenfreie Ausstellung im Nationalpark-Tor darstellt: ein stetig im Wandel begriffener Wald und natürliche Bachtäler mit saftigen Wiesen. Eine leichte Wanderung überwiegend durch flaches Gelände, die für Kinderwagen und Kinder geeignet ist.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

08.06.16: Rangertour: Abtei Mariawald

Am: 08.06.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die Wanderung (mittlerer Schwierigkeitsgrad) verläuft von der Abtei Mariawald mitten hinein in die Buchenwälder und den Lebensraum der Spechte. Sie ist für Kinder, und geländegängige Kinderwagen geeignet.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

10.06.16: Rangertour: Erkensruhr

Am: 10.06.2016 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt entweder auf die schmalen Wege des Dedenborner Buchenwaldes oder auf die Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist mittel bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

10.06.16: Rangertour: Kloster-Route

Am: 10.06.2016 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Ausgehend vom Nationalpark-Tor im Bahnhof des malerischen Ortes Heimbach, führt Sie der Ranger zunächst am Heimbacher Staubecken entlang. Anschließend wandern Sie über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Abtei Mariawald, das einzige männliche Trappistenkloster in Deutschland. Hier können Sie einkehren und frisch gestärkt über einen alten Pilgerpfad mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke (ca. 9 km) führt über steile und teilweise unbefestigte Wege. Aus diesem Grund ist sie nicht für Kinderwagen, Rollstühle, ungeübte Wanderer und Kinder unter 10 Jahren geeignet. In Anknüpfung an die Tour bietet sich ein Besuch der interessanten Buchenwaldausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach an.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

10.06.16: Sternenwanderung am Nachthimmel mit Halbmond

Am: 10.06.2016 22:00 Uhr 11.06.2016 00:00 Uhr

Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel im Februar 2014 als Sternenpark qualifiziert. Zehn Jahre nach seiner Gründung erhielt das Großschutzgebiet die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA).

Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“

Der sternenreiche Nachthimmel ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.sterne-ohne-grenzen.de oder
unter Tel: +49(0)221-44900586

Hinweis:
Eine kostenfreie Parkmöglichkeit besteht auf dem Parkplatz am Kreisverkehr außerhalb des Vogelsang-Geländes (500 m Fußweg). Bitte parken Sie möglichst dort.

 

11.06.16: Rangertour: Gemünd

Am: 11.06.2016 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Auf verschlungenen Pfaden wandern Sie durch Eichenwälder auf die Höhen des Kermeters. Aufgrund von Steigungen ist die reguläre Tour mittel bis schwer und nicht für Kleinkinder bzw. Kinderwagen geeignet. Wenn Sie die 94 Stufen des Aussichtsturms in Wolfgarten erklimmen, genießen Sie einen fantastischen Ausblick über den Nationalpark Eifel. Zurück am Ausgangspunkt Nationalpark-Tor Gemünd geht es in der dortigen Ausstellung um "Knorrige Eichen, bunte Spechte und Waldgeschichte(n)".

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Gemünd lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

11.06.16: Rangertour: Rurberg

Am: 11.06.2016 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sie wandern dort wo sich Mauereidechse und Schlingnatter wohl fühlen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als "Lebensadern der Natur" erfahren. Von April bis Oktober ist eine Rückfahrt mit einem Schiff der Rurseeschifffahrt möglich (kostenpflichtig).

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

11.06.16: Sternenwanderung am Nachthimmel mit Halbmond

Am: 11.06.2016 22:00 Uhr 12.06.2016 00:00 Uhr

Mit seinem funkelnden Sternenhimmel hat sich der Nationalpark Eifel im Februar 2014 als Sternenpark qualifiziert. Zehn Jahre nach seiner Gründung erhielt das Großschutzgebiet die bedeutsame Anerkennung der International Dark-Sky Association (IDA).

Seit 2010 bereitet der Kölner Astronom Harald Bardenhagen gemeinsam mit der Region ein Schutzgebiet für den Sternenhimmel vor: „Die Nationalparkregion Eifel ist eine der wenigen Orte in Deutschland, in denen man die Milchstraße mit eigenen Augen sehen kann.“

Der sternenreiche Nachthimmel ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ bietet in Vogelsang IP inmitten des Sternenpark Nationalpark Eifel, Angebote rund um das Naturerlebnis sternenreicher Himmel in deutscher und englischer Sprache an.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.sterne-ohne-grenzen.de oder
unter Tel: +49(0)221-44900586

Hinweis:
Eine kostenfreie Parkmöglichkeit besteht auf dem Parkplatz am Kreisverkehr außerhalb des Vogelsang-Geländes (500 m Fußweg). Bitte parken Sie möglichst dort.

 

12.06.16: Rangertour: Wilder Kermeter

Am: 12.06.2016 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt durch Buchenwälder mit majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen. Sie gewinnen einen ersten Eindruck von der entstehenden Wildnis im Nationalpark Eifel. Vom Aussichtspunkt Hirschley haben Sie einen fantastischen Ausblick über den Rursee und die bis ans Ufer reichenden Wälder. Die etwa dreistündige Wanderung (ca. 5 Kilometer) führt über ebene und feste Wege durch den barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter. Sie ist somit für Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder sowie Kinderwagen geeignet. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter www.nationalpark-eifel.de oder bei der Nationalparkverwaltung.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

12.06.16: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route

Am: 12.06.2016 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Gewinnen Sie einen umfassenden Eindruck von der Dreiborner Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen und Rothirschen. Dieses 33 Quadratkilometer große Gebiet wurde 60 Jahre lang bis Ende 2005 als Truppenübungsplatz Vogelsang genutzt. Ranger begleiten Sie von den Vogelsang-Gebäuden aus durch naturnahe Wälder über den Neffgesbach zur Wüstung Wollseifen. Die Bewohner dieser ehemaligen Ortschaft musste 1946 der militärischen Nutzung weichen. Durch weite Wiesen geht es zurück zum Forum Vogelsang. Die etwa 6,5 km lange Strecke mit einem steilen Anstieg ist auch für geländegängige Kinderwagen geeignet. Auf der Hälfte der Strecke stehen Sitzbänke.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

14.06.16: Rangertour: Wahlerscheid

Am: 14.06.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Im Süden des Nationalparks erleben Sie das, was die kostenfreie Ausstellung im Nationalpark-Tor darstellt: ein stetig im Wandel begriffener Wald und natürliche Bachtäler mit saftigen Wiesen. Eine leichte Wanderung überwiegend durch flaches Gelände, die für Kinderwagen und Kinder geeignet ist.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

15.06.16: Rangertour: Abtei Mariawald

Am: 15.06.2016 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die Wanderung (mittlerer Schwierigkeitsgrad) verläuft von der Abtei Mariawald mitten hinein in die Buchenwälder und den Lebensraum der Spechte. Sie ist für Kinder, und geländegängige Kinderwagen geeignet.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

17.06.16: Rangertour: Erkensruhr

Am: 17.06.2016 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt entweder auf die schmalen Wege des Dedenborner Buchenwaldes oder auf die Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist mittel bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

17.06.16: Rangertour: Kloster-Route

Am: 17.06.2016 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Ausgehend vom Nationalpark-Tor im Bahnhof des malerischen Ortes Heimbach, führt Sie der Ranger zunächst am Heimbacher Staubecken entlang. Anschließend wandern Sie über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Abtei Mariawald, das einzige männliche Trappistenkloster in Deutschland. Hier können Sie einkehren und frisch gestärkt über einen alten Pilgerpfad mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke (ca. 9 km) führt über steile und teilweise unbefestigte Wege. Aus diesem Grund ist sie nicht für Kinderwagen, Rollstühle, ungeübte Wanderer und Kinder unter 10 Jahren geeignet. In Anknüpfung an die Tour bietet sich ein Besuch der interessanten Buchenwaldausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach an.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 
 



nach oben