Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Ein Jahr lang auf Streifzug durch den Nationalpark

Das Piktogramm zeigt einen gezeichneten Rollstuhlfahrer Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Männchen mit einem Stock und steht für Gehbehinderte. Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Ohr, welches durch gestrichen ist. Es steht für gehörlose Menschen. Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Ohr mit Hörgerät und steht für Menschen mit Hörbehinderung. Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Auge , welches durch gestrichen ist. Es steht für blinde Menschen. Das Piktogramm zeigt eine gezeichnete Brille und steht für sehbehinderte Menschen. Das Piktogramm zeigt ein gezeichnetes Männchen, was in ein Heft schaut. Es steht für Menschen mit Lernschwieirgkeiten.
 

Naturbegeisterte Jungen und Mädchen im Alter zwischen 7 und 12 Jahren können sich ein Jahr lang zum Junior Ranger ausbilden lassen. Auf Spurensuche im Nationalpark gibt es viel zu Entdecken und zu Beobachten! Die Wahrnehmung für Natur wird geschärft und Wildnis wird erlebt. 

Ein Jahr lang treffen sich die angehenden Junior Ranger alle 14 Tage Dienstagnachmittags in einer festen Gruppe und gehen gemeinsam mit Rangern der Nationalparkverwaltung auf Streifzug in die Natur. Dabei werden eigene Erfahrungen gesammelt, aber auch weiter gegeben und in der Gruppe geteilt.

Im Junior Ranger Programm lernst du Mädchen, Jungen und Ranger kennen, die sich wie du für die Natur begeistern. Ihr werdet Tiere und Pflanzen im Nationalpark Eifel kennenlernen, mit Teamgeist und Zusammenhalt Aufgaben lösen, etwas über globale Zusammenhänge erfahren und euch mit einer natur- und umweltverträglichen Lebensweise beschäftigen.

Seit 2009 streifen jedes Jahr 30 naturbegeisterte Kinder durch den Nationalpark Eifel, und werden zum Junior Ranger ausgebildet.

Wer nach einem Jahr die Urkunde als Junior Ranger erhält, kann auch weiter aktiv im Nationalpark Eifel bleiben: Wer möchte, kann selbst Führungen für Familien übernehmen, an Treffen zu fachlichen Themen teilnehmen, sich mit Junior Rangern anderer Schutzgebiete treffen und andere Nationalparks kennenlernen oder das erlernte Wissen an Freunde und Familie weitergeben. 

In den vergangenen Jahren waren die Besuche von unserem Schirmherrn, dem Tierfilmer und Abenteurer Andreas Kieling, besonders aufregend. Alle Augen und Ohren galten ihm und seinen spannenden Erzählungen, in denen er von Begegnungen mit den unterschiedlichsten Tieren, Menschen und Ländern berichtete.

Führungen mit Junior Rangern 2018

Bereits ausgebildete Junior Ranger führen andere Kinder und ihre Familien kostenfrei auf etwa dreistündigen Touren durch den Nationalpark Eifel.

  • Montag, 26. März, 14:00 Uhr, Treffpunkt am Nationalpark-Tor Gemünd
  • Sonntag, 15. April, 11:00 Uhr, Treffpunkt am Nationalpark-Tor Gemünd
  • Sonntag, 29. April, 11:00 Uhr, Treffpunkt am Nationalpark-Zentrum Eifel
  • Montag, 16. Juli, 14:00 Uhr, Treffpunkt Nationalpark-Tor Heimbach
  • Montag, 27. August, 14:00 Uhr, Treffpunkt am Nationalpark-Tor Gemünd
  • Montag, 15. Oktober, 14:00 Uhr, Treffpunkt am Nationalpark-Tor Heimbach

Anmeldung für die Junior Ranger unter

 

Junior Ranger überall in Deutschland

Junior Ranger Gruppen gibt es in vielen deutschen Schutzgebieten und sogar weltweit. Informationen dazu findest du im Internet unter www.junior-ranger.de. Dort gibt es auch einen Kurzfilm über die Junior Ranger zu sehen. Das bundesweite Junior Ranger Programm ist ein Gemeinschaftsprojekt von EUROPARC Deutschland in Kooperation mit den Nationalen Naturlandschaften.

Junior Ranger aus unserer Region haben mittlerweile schon Schutzgebiete in ganz Deutschland besucht und im Rahmen des jährlichen bundesweiten Junior Ranger Treffens kennengelernt.

 
 



nach oben