Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Nationalpark Eifel macht Schule

Die Umweltbildung des Nationalparks hat einen weiteren Baustein: Schulen in der Nachbarschaft, aber auch aus dem weiteren Umfeld, können sich als Nationalpark-Schulen zertifizieren lassen. Durch das Projekt des Nationalpark-Fördervereinsund der Nationalparkverwaltung entsteht eine enge Kooperation mit vielen Besuchen und speziellen Angeboten. Seit Mitte 2009 läuft das Projekt der Nationalpark-Schulen Eifel, das unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann und Umweltminister Johannes Remmel steht. Es ist an die Kampagne „Schule der Zukunft" der Natur- und Umweltschutz-Akademie (NUA) NRW angelehnt. Alle zwei Jahre reichen die Schulen Dokumentationen über ihre Nationalpark-Aktivitäten ein. Die Dokumentationen sind die Grundlage für die Zertifizierung der Schulen. Im November 2015 sind zum dritten Mal die Nationalpark-Schulen Eifel im Rahmen einer Zertifizierungsfeier ausgezeichnet worden. Aktuell sind 42 Schulen an insgesamt 49 Schulstandorten im Projekt aktiv (zur Pressemitteilung).

Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie durch die unten herunterladbaren Kriterien, ein Plakat, auf dem die für den Projektzeitraum 2013 bis 2015 zertifizierten Schulen dargestellt sind, sowie die Handreichung mit Hintergrundinformationen zum Zertifizierungsprojekt. Alle schon zertifizierten Schulen können den Internet-Steckbrief ausfüllen und zusammen mit einem Foto der Schule an die Nationalparkverwaltung senden, damit sie hier vorgestellt werden. Wir sind gespannt auf alle weiteren Nationalpark-Schulen (neue Anmeldung wieder ab 2017) und werden sie gemeinsam mit den schon ausgezeichneten Nationalpark-Schulen in ihrer zweijährigen Startphase gerne unterstützen!

Einige der Schulen stellen sich im Folgenden detaillierter vor:

 

Schöpfung bewahren - aus der Geschichte lernen

Das Clara-Fey-Gymnasium macht unter dem Motto "Schöpfung bewahren - aus der Geschichte lernen" mit. Foto: Clara-Fey-Gymnasium

Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden

Projektziele:

  • Lernen von der Natur und in der Natur
  • Kreativität fördern
  • neue Wege beschreiten und Dinge mit allen Sinnen erfahren
  • die Idee des Nationalparks und den Wildnisgedanken den Schülern näher bringen
 

Nationalpark-Schule FGV: Naturerfahrung mit allen Sinnen!

Franziskus-Gymnasium Vossenack

Leitziel: Verantwortungsvoller Umgang mit der Schöpfung, handlungsorientiert thematisiert durch die Präsenz des Nationalparkgedankens im Schulalltag!

  • Projekt Schulwald: Umforstung des vorhandenen Schulwaldes (artenarme  Fichtenmonokultur) in einen eifeltypischen Buchenmischwald
  • Anlage eines Naturlehrpfades durch unseren Schulwald
  • Errichtung eines grünen Klassenzimmers im Schulwald
  • Öffentlichkeitswirksame Aktionen (an Schulfesten, Eltern-Mitmach-Tagen) zum Thema Nationalpark
  • Einrichtung einer Wald-AG (Pflege des Schulwaldes, Waldspiele, Kochen und Basteln mit Naturmaterialien, Naturerkundung im Jahreslauf)
  • Anbindung des Nationalparkgedankens an biologische Unterrichtsinhalte, soweit möglich auch fächerübergreifende Thematisierung.
 

Die Vielfalt des Waldes entdecken und erleben

Franziskusschule Euskirchen

Projektziele:

  • Kulturlandschaft – Naturlandschaft
  • Waldjugendspiele – mit dem Ranger im Nationalpark
  • verschiedene Lebewesen des Waldes kennenlernen
  • einzelne Zusammenhänge im Ökosystem Wald erkennen
  • Aufbau einer positiven Einstellung zum Urwald
  • fest eingerichtete Arbeitsgemeinschaften vertiefen einzelne Themen
  • Klassenfahrtsziele werden möglichst naturnah ausgerichtet
 

Im Rhythmus der Wildnis - gemeinsam Vielfalt (er)leben

Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Burgblick-Nideggen

Projektziele:

  • Betrachtungen und Vernetzungen innerer und äußerer Wildnis
  • Biodiversität, Individualisierung und Inklusion (Förderung durch Arbeitskreise und musische Angebote wie Bläserklasse, Trommelgruppe und Burgblicktheater)
  • Naturschulgarten mit gestalteten und wilden Elementen (betreut durch die OGS)
  • Kooperation mit der Biologischen Station in Nideggen-Brück (z.B. Biberprojekt, Ausstellung „Rur & Fels“)
  • Besuche in der Wildniswerkstatt Düttling
  • jährliche Nationalpark-Projektwoche, bisherige Schwerpunkte: „Wildnis“ (2011), „Wasser“ (2011) und „Tiere im Nationalpark“ (2013)
  • Einrichtung einer Nationalpark-Ecke (inkl. monatlichem Natur-Rätsel)
  • Nutzung des Nationalpark-Tores vor Ort als außerschulischen Lernort
 

Im Herzen des Nationalparks - Nationalpark im Herzen

Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Heimbach

Projektziele:

  • Eine positive Einstellung und Haltung zur wilden Natur im Nationalpark nachhaltig aufbauen
  • Die Natur im Wirtschaftswald und in der Wildniswerkstatt mit allen Sinnen erleben
  • Unterschiede zwischen einem Wirtschaftswald und der Wildnis im Nationalpark erkunden
  • Artenvielfalt im Nationalpark Eifel kennen lernen
  • Lebensräume für Pflanzen und Tiere auf dem Schulgelände pflegen und schaffen
  • Informationsmaterial über den Nationalpark ausstellen und nutzen
 

L(i)ebenswerte Natur

Gemeinschaftsgrundschule Satzvey

Projektziele:

  • Natur in ihrer Einzigartigkeit erleben und mit allen Sinnen erfahren
  • Kreislauf der Natur erforschen
  • Stille und Erholung in der Natur genießen
  • Artenvielfalt im Nationalpark Eifel kennen lernen
  • Kulturlandschaft - Naturlandschaft
  • Umweltschutzmaßnahmen - Waldspiele
 

Gesamtschule der Stadt Mechernich

Projektziele:

  • Einbindung in den schulinternen Lehrplan
  • Nationalpark Eifel als außerschulischer Lernort u.a. mit Rangern, Wildniswerkstatt Düttling, Wanderungen, Radtouren
  • Projekttag
  • Kooperation mit der Sternwarte Vogelsang (Astronomie-AG)
  • Naturnahes Gärtnern im Schulgarten (Garten-AG)
  • Produktion von schuleigenem Honig
  • Dokumentation der Artenvielfalt im Nationalpark Eifel (Kostümierung im Kinderkarnevalszug Kommern 02/16)
  • Ausstellungen am Tag der offenen Tür
 

Nationalpark - Wir können ihm nichts abschlagen

Gymnasium Am Turmhof Mechernich

Projektziele:

  • Verankerung des Nationalparkgedankens im Schulprogramm
  • Thematische Verankerung des Nationalpark Eifel in den schulinternen Curricula verschiedener Fachgruppen
  • Einrichtung einer Nationalpark-AG nachhaltiges/ biologisches Gärtnern in einer ArbeitsgruppeArtenvielfalt im Nationalpark Eifel kennen lernen
  • Installation eines Informationsbereichs
 

Natur und Wildnis um uns, in uns, mit uns

Heckenlandschule, KGS der Stadt Monschau in Höfen

Projektziele:
  • Sammeln vielfältiger Naturerfahrungen im Lebensumfeld
  • Vergleich von Wildnis und kultivierter Natur
  • Gestaltung von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere auf dem Schulgelände
  • Aufbau von nachhaltigen Einstellungen, Haltungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Erleben des Mottos "Natur Natur sein lassen"
 

Lebens(t)raum Schöpfung

Katholische Grundschule (KGS) Dahlem

Projektziele:

  • Durch vielfältige Naturerlebnisse in der Schulumgebung die Achtung vor der Schöpfung fördern
  • Unterscheidung Naturlandschaft - Kulturlandschaft
  • Naturnahe Gestaltung des Schulgeländes: Arboretum mit den Bäumen des Jahres, Abenteuerspielplatz, Obstwiesen, Naturwiesen
  • Kooperation mit dem Eifelverein Dahlem
 

Nationalpark - Zum (be-)greifen nah!

Katholische Grundschule (KGS) Dreiborn

Projektziele:

  • Einrichten und Nutzen eines Wildnispfades auf dem Schulgelände
  • Infowand mit Dokumentationsbuch
  • Exkursionen
  • Erstellen einer Wildblumenkartei
  • Verankerung im Schulprogramm
 

Schule am Nationalpark-Tor

Die Katholische Grundschule Gemünd beteiligt sich unter dem Motto "Schule am Nationalpark-Tor". Foto: KGS Gemünd

Katholische Grundschule (KGS) Gemünd

Projektziele:

  • Etablieren des Wildnisgedankens
  • Einrichten einer "Wildnisinsel" im Innenhof
  • Langfristige "Betreuung" dieser Fläche durch die jeweiligen vierten Klassen
  • Einrichten einer Info-Ecke mit Material in der Aula
 

Natur pur! Wir entdecken wilde und gestaltete Natur

Katholische Grundschule (KGS) Mechernich

Projektziele:

 

Wildnis in der Umgebung unserer Schule

Katholische Grundschule (KGS) Nideggen-Embken

Projektziele:

  • Lebensräume von Pflanzen und Tieren draußen vor Ort erfahren – den Blick schulen für großes und kleines Leben
  • eine Wildwiese auf dem Schulgelände wachsen und gedeihen lassen
  • Entdeckungen und Beobachtungen rund ums Jahr (Insekten, Tiere unter und auf der Erde, Schmetterlinge, usw.)
  • Besuch der Muschelkalk-Wiesen in der Nähe der Schule (Embken und Muldenau) unter sachkundiger Führung der Biologischen Station
  • Wildnis im nahe gelegenen Schulwald entdecken und ermöglichen (OGS)
  • Das Leben der Biber erforschen – Radiosendung Lilipuz – Radio Mikroskop des WDR sendet live aus der Schule
  • Kräuterwanderung – Kräuterbeet – Kräuterküche aktiv erleben
  • verschiedene Aspekte von Wildnis fächerübergreifend im Unterricht umsetzen
  • Öffentlichkeitsarbeit mit Infostand und Fagabundus beim Tag der offenen Tür im Juni 2012
  • Lehrerausflug zu den Nationalpark-Toren Heimbach und Rurberg mit Führung
  • Konzeptioneller Schwerpunkt unserer OGS: Nationalpark
 

Natur erfahren, bewahren und darin leben

Katholische Grundschule (KGS) Schmidt

Projektziele:

  • den Lebensraum heimischer Tiere und Pflanzen erleben, erfassen und schützen
  • Kinder und Erwachsene für ihren eigenen Lebensraum sensibilisieren: Wertschätzung, Schutz, Nachhaltigkeit
  • Projektarbeiten zur Thematik im Unterricht; Projektwoche, Schulfest: Schwerpunkt Nationalpark
  • geplant: Unterrichtseinheiten Thematik „Wasser“, Rursee
  • Naturbeobachtungen über das ganze Jahr
  • OGS-Schwerpunkte: AG Natur und Umwelt / Rangerführungen
  • Kooperation mit der Wildniswerkstatt Düttling
 

Nationalpark-Schule unterm Regenbogen

Schüler der Katholischen Grundschule Schleiden. Foto: Katholische Grundschule Schleiden

Katholische Grundschule (KGS) Schleiden

Projektziele:

  • Individuelles Naturerleben mit allen Sinnen
  • Kennenlernen der Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks
  • Regelmäßige Ausflüge: den Nationalpark entdecken und erforschen
  • Auseinandersetzung mit dem Wildnisgedanken
  • Verankerung im Schulprogramm und in den kompetenzorientierten Arbeitsplänen
 

Natur erleben, verstehen und schützen

Katholische Grundschule (KGS) Ülpenich

Projektziele:

  • Stille und Erholung in der Natur genießen 
  • Eine positive Einstellung zur Wildnis anregen und fördern
  • Lebensräume auf dem Schulgelände schaffen und pflegen
  • Artenvielfalt, Wildnis- und Kulturlandschaften kennenlernen
  • Die Natur als Schöpfung Gottes begreifen lernen
  • Informationsmaterial über den Nationalpark Eifel ausstellen und nutzen
  • Nationalparkspezifische Themen in die schuleigenen Arbeitspläne einbetten
 

Natur respektieren, schützen, kennen lernen

Die Realschule Kreuzau beteiligt sich unter dem Motto "Natur respektieren, schützen, kennen lernen". Foto: Realschule Kreuzau

Realschule Kreuzau

Projektziele:

  • Einrichten eines Schaukastens, Gestaltung gemeinsam von Schülern und Lehrern
  • Verankerung im Schulprogramm
  • Einrichten einer Infoecke
  • Regelmäßige Exkursionen, mindestens eine in den Klassenstufen 5 bis 7 und in den Klassenstufen 8 bis 10.
  • Thema Nationalpark in vielen Fächern integrieren
 

Jugend in den Nationalpark

Rurtal-Gymnasium Düren

Projektziele:

  • Aufnahme in den Lehrplan fünf verschiedener Fächer:
    • Biologie (z.B. Lebensraum Wald)
    • Erdkunde (z.B. Gestaltung peripherer Räume)
    • Kunst (z.B. Fotografie Wiesenblumen)
    • Geschichte (z.B. Vogelsang)
    • Sozialwissenschaften/Politik (z.B. touristische Erschließung)
  • Schülerarbeitsgemeinschaft Nationalpark
  • Regelmäßige Exkursionen innerhalb und außerhalb der genannten Fächer
  • Infoecke und Schaukasten (betreut durch Schüler)
 

Wild bleibt wild!

Sekundarschule Kreuzau/Nideggen

Projektziele:  

  • Entwicklung von Unterrichtseinheiten, fächerübergreifend
  • Exkursionen im Nationalpark
  • Integration im Schulcurriculum
  • Entdeckungen in den verschiedenen Lebensräumen des Nationalparks
 

Das MGM zwischen Nationalpark Eifel und Naturpark Hohes Venn

St. Michael-Gymnasium Monschau

Projektziele: 

  • Infostand am SLZ und einer Informationspinnwand am Sekretariat
  • Integration des Themas Nationalpark in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen
  • Verankerung im Schulprogramm
  • Projekttage vom 5.7. - 9.7.2010 mit Präsentationstag am 10.7.2010
  • Klassenfahrtsziel für die Erprobungsstufe: Nettersheim mit Programmen zum Erleben von Natur und Wildnis
  • Schulhofneugestaltung mit heimischen Pflanzen (AG)
  • Wandertag - Exkursionen in den Nationalpark Eifel oder Naturpark Hohes Venn
 

Wir machen mit - Wir werden Nationalparkschule!

Städtisches Gymnasium Schleiden

Projektziele (Auswahl von einzelnen durchgeführten bzw. geplanten Projekten):

  • Exkursion der Jahrgangsstufe 11 in Erdkunde (fester Bestandteil des schulinternen Lehrplans)
  • Einbindung der Thematik im Kunstunterricht der 5. Klasse, "Plastisches Gestalten von Baumrinden"
  • "Waldökonomie" in der 9./10. Klasse in Wirtschaft/Politik
  • "Nationalparke", Unterrichtseinheit im Fach Französisch der 6. Klasse
  • Eröffnung des Nationalparkstandes bzw. Ausstellung der Projekte am Tag der offenen Tür
  • und vieles mehr (Ideen in den unterschiedlichen Fächern sind reichlich vorhanden!)
 

Nationalpark-Schule Bad Münstereifel

Städtische Realschule Bad Münstereifel

Projektziele:

  • Pflege des grünen Klassenzimmers
  • Ausbau der Schülerfirma "GreenShop" (Verkauf von Schulmaterialien aus Recyclingpapier)
  • Nationalpark-Informationswand im Lehrerzimmer
 

Am Ruppenberg - Natur mit allen Sinnen begreifen

Städtische Realschule Schleiden

Projektziele:

  • Jahrgangsübergreifende „Wald-Wasser-Wildnis“ Projekttage
  • Nationalparkthematik: verschiedene Fächer/Jahrgangsstufen
  • Projekttage in der Wildniswerkstatt Düttling
  • Ausstellung der Projekte am Tag der offenen Tür
  • Besuch der Nationalpark-Tore
  • Der Nationalpark in der Schule: Pflanzbeet „Rursee“, Buchenpflanzung
  • Baumpflanzaktion Streuobstwiese mit Insektenhotel
 

Nationalpark Eifel - wir lernen ihn kennen!

Das Stiftische Gymnasium beteiligt sich unter dem Motto "Nationalpark Eifel - wir lernen ihn kennen!". Foto: Stiftisches Gymnasium

Stiftisches Gymnasium Düren

Projektziele:

  • Erstellung von Unterrichtsreihen zum Thema Nationalpark Eifel
  • Integration des Nationalparks Eifel in das Schulcurriculum - bei besonderer Berücksichtigung des Differenzierungsbereichs
  • Exkursionen möglichst vieler Klassen und Kurse - unterschiedlichster Fächer - in den Nationalpark Eifel
 

Vom Kleinen zum Großen / Von der Waldschule zum Nationalpark

Die Waldschule beteiligt sich unter dem Motto "Vom Kleinen zum Großen - von der Waldschule zum Nationalpark". Foto: Waldschule

Waldschule - Städtische Gesamtschule Eschweiler

Projektziele:

"Wald" ist lagebedingt immer schon Bestandteil unseres Schulprogramms. Jetzt wagen wir den Schritt "vom Kleinen zum Großen". In den Fokus sollen rücken:

  • Ein besonderer ökologischer Raum (in den Naturwissenschafts-Fächer)
  • Die Eifel als vielfältiger Sozialraum (in den Fächern der Gesellschaftslehre)
  • Vogelsang (in den Fächern der Gesellschaftslehre)
 

Kreuz und quer durch den Nationalpark Eifel

Willy-Brandt-Gesamtschule Kerpen

In einer speziellen Arbeitsgemeinschaft setzen sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 mit ökologischen, ökonomischen, politischen, sozialen, globalen und historischen Aspekten auseinander.

Im regulären Unterricht werden diese und weitere Aspekte ebenfalls thematisiert.

 
 



nach oben