Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Hohes Besucheraufkommen in einigen Bereichen des Nationalparks

Die Nationalparkverwaltung Eifel appelliert derzeit an Nationalpark-Interessierte, die Besucherschwerpunkte im Schutzgebiet zu meiden. Seit März hatten sich die ohnehin hohen Besucherzahlen im Nationalpark nochmals deutlich erhöht. Dadurch ist es insbesondere an Besucherschwerpunkten (Wilder Kermeter/Der Wilde Weg, Wüstung Wollseifen/Walberhof & entlang der Stauseen) sowie auf schmalen Wanderwegen des Nationalparks schwierig, den gebotenen Mindestabstand einzuhalten. 

  • Aufgrund der aktuellen Lage finden vorerst keine Rangertouren und sonstigen Veranstaltungen im Nationalpark Eifel statt.

  • Bitte meiden Sie derzeit die Besucherschwerpunkte im Nationalpark Eifel. Dadurch schützen Sie Ihre eigene Gesundheit und helfen mit, das Infektionsrisiko für sich selbst und andere zu minimieren.

Die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume", das Forum Vogelsang und die fünf Nationalpark-Tore haben inzwischen wieder geöffnet.

Alle Einrichtungen der Nationalparkverwaltung Eifel, sowie die Kirche und alte Schule in Wollseifen sind derzeit noch für den Publikumsverkehr gesperrt.


Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden