Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Hohes Besucheraufkommen in einigen Bereichen des Nationalparks

Die Nationalparkverwaltung Eifel appelliert derzeit an Nationalpark-Interessierte, die Besucherschwerpunkte im Schutzgebiet zu meiden. Seit März hatten sich die ohnehin hohen Besucherzahlen im Nationalpark nochmals deutlich erhöht. Dadurch ist es insbesondere an Besucherschwerpunkten (Wilder Kermeter/Der Wilde Weg, Wüstung Wollseifen/Walberhof & entlang der Stauseen) sowie auf schmalen Wanderwegen des Nationalparks schwierig, den gebotenen Mindestabstand einzuhalten. 

  • Individuell buchbare Wanderungen mit Waldführerinnen und Waldführern sind unter Auflagen wieder möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

  • Es finden weiterhin keine Rangertouren statt.

  • Bitte meiden Sie derzeit die Besucherschwerpunkte im Nationalpark Eifel. Dadurch schützen Sie Ihre eigene Gesundheit und helfen mit, das Infektionsrisiko für sich selbst und andere zu minimieren.

Einige Einrichtungen der Nationalparkverwaltung Eifel, sowie die Kirche und alte Schule in Wollseifen sind derzeit noch für den Publikumsverkehr gesperrt.

Ein Wandertipp für Gäste der Region: Im Kreis Euskirchen wurden kürzlich die neuen EifelSchleifen & EifelSpuren vorgestellt. Unter dem Motto "echt.gut.wandern!" versprechen die neuen Rundwanderwege in der Nordeifel pures Wandervergnügen. Hier geht es zum Online-Tourenplaner.

Besonders reizvoll ist auch der Eifelsteig, der die Möglichkeit bietet, die gesamte Eifel auf 313 Kilometern zu erwandern. Eine gute Übersicht über die Vielfalt der Angebote in der Eifel bietet die Eifel Tourismus GmbH auf Ihrer Seite www.eifel.info


Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden