Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Umweltbildung im Nationalpark Eifel

Lehrerkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Studenten und andere Fachgruppen haben die Möglichkeit, sich umfassend über die Umweltbildung im Nationalpark Eifel zu informieren.

Unterwegs im Nationalpark erfahren Sie mehr über den Nationalpark vor Ort, unsere verschiedenen Umweltbildungsangebote und unsere  Ziele und Methoden in der Umweltbildungsarbeit. Es gibt Raum für eigene Naturerfahrungen und gemeinsam besprechen wir Möglichkeiten der Verknüpfung dieses außerschulischen Lernortes mit dem Unterrichtsalltag.
Ausgangspunkt für die Veranstaltungen ist in der Regel die Wildniswerkstatt Düttling, der Barrierefreie Naturerlebnisraum Wilder Kermeter oder eins der fünf Nationalpark-Tore.

Gemeinsam besprechen wir Möglichkeiten der Verknüpfung dieses außerschulischen Lernortes mit dem Unterrichtsalltag und nehmen ganz individuell Bezug zu Ergänzungen von Lehrplaninhalten sowie weiterer Unterrichtsthemen.

Für einen gelungenen Tag in der Waldwildnis benötigen die Teilnehmenden:

  • Wetterangepasste Kleidung, eventuell Regen- oder Sonnenschutz
  • Unempfindliche Kleidung
  • Feste Schuhe
  • Trinkflasche und Rucksackverpflegung

Bitte achten Sie unbedingt darauf, Müll zu vermeiden! Im Sinne der Nachhaltigkeit wünschen wir uns einen sparsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Mitgebrachte Verpackungen werden von den Gruppen wieder mitgenommen - im Wald gibt es keine Mülleimer.

Bitte nutzen Sie für Ihre verbindliche Buchungsanfrage das unten stehende PDF-Formular. Ihre Anfrage wird geprüft und innerhalb von 14 Tagen erhalten Sie eine verbindliche Bestätigung oder Absage Ihrer Buchungsanfrage.