Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

Sie sind hier: Deutsch - Willkommen - Welcome
Gebärdensprache Deutsch English Nederland Francais
 
 

Nationalpark Eifel zeigt neuen Film auf ITB in Berlin

Ranger präsentieren Nationalpark Eifel auf der Weltleitmesse des Tourismus in Berlin

Schleiden-Gemünd/Berlin, 05. März 2018. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das Fahrzeug wird bepackt mit einer Buchenblatt-Liege, dem Tast-Memory, Binokular, bunten Messetafeln sowie Pilzen und Tieren aus Holz. Ranger der Nationalparkverwaltung Eifel fahren nach Berlin zur Internationalen Tourismus Börse (ITB). Sie ist mit mehr als 10.000 Ausstellern und 109.000 Fachbesuchern die weltweit größte Tourismusmesse. Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung Eifel präsentieren dort das Großschutzgebiet vom 7. bis 12. März auf internationalem Parkett. Einer der Themenschwerpunkte: Das Nationalpark-Zentrum Eifel mit seiner 2.000 Quadratmeter großen, interaktiven Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“. Erstmals präsentiert:"Heute schon geträumt? - Der neue Kinofilm aus den „Wildnis(t)räumen“ zeigt bildgewaltig und phantasievoll die Vielfalt und Schönheit von Naturphänomenen und reist mit dem Zuschauer von der Eifel in die Welt. Der Film wird am Donnerstag auf der ITB (8.3.) erstmals öffentlich gezeigt.

Besucher finden den Messestand des Nationalparks Eifel mit der Nummer 260 in Halle 4.1. für Adventure Travel und Responsible Tourism. An fünf Messetagen erhalten Besucher dort Informationen über Besonderheiten und Angebote rund um NRWs Nationalpark. Der Nationalpark Eifel gilt als Vorzeigeregion für das Naturerleben für Menschen mit und ohne Behinderungen. So steht die Nationalparkverwaltung auch zeitweise am Stand der „Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele Deutschlands“ für Fragen zur Verfügung.

Es gibt auch wieder Informationen zum nächtlichen Erleben des Sternenparks Nationalpark Eifel sowie zu dem beliebten Trekkingangebot „Wildnis-Trail – in vier Tagen durch den Nationalpark Eifel“.

Die speziell für den Messe-Einsatz geschulten Ranger bringen wertvolles Wissen aus erster Hand mit in die Bundeshauptstadt. Dieses Jahr stehen den Besuchern die Ranger Thomas Kroll, Philipp Bischoff sowie Max Effenberg Rede und Antwort. Unterstützt werden sie dabei von der Auszubildenden Kauffrau für Tourismus und Freizeit, Christina Reuter.

Fotos zum Download

Bild: Auf geht’s nach Berlin zur ITB – im Gepäck hat Ranger Thomas Kroll alles was zum Aufbau eines attraktiven Messestandes in Halle 4.1. nötig ist. (Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber)

Kontakt
Annette Simantke
Wald und Holz NRW
Nationalparkverwaltung Eifel
Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
Tel.: 02444. 9510-57
simantke@nationalpark-eifel.de

 
 



nach oben