Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Stichweg Rothe Kreuz

Steckbrief

Lage: Monschau-Wahlerscheid
Länge: 1,4 Kilometer (eine Strecke)
Bemerkung: Der Weg ist ein Stichweg, Hin- und Rückweg sind identisch.
Steigung/ Gefälle: bis 8 Prozent
Querneigung: bis 6 Prozent
Ausgangspunkt: Parkplatz „Rothe Kreuz"
Empfehlung: Für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer mit Begleitperson
Gekennzeichnete Behindertentoilette: Nein, alternativ im Nationalpark-Tor Höfen
Gekennzeichnete Behindertenparkplätze: Nein
Bushaltestelle: Ja, am Ausgangspunkt
Gastronomie: Nein

Hinweise zur Barrierefreiheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
(Die Nummern in Klammern verweisen auf die jeweiligen Bilder)  

Der Stichweg Rothe Kreuz beginnt am Parkplatz „Rothe Kreuz". Hier stehen keine gekennzeichneten Behindertenparkplätze zur Verfügung. Der Belag des Parkplatzes besteht aus festgefahrener Erde und Schotter. Die Wegstrecke führt auf einer Asphaltstraße bis zum Rastplatz „Rothe Kreuz" und weist in drei Kurven Querneigungen bis sechs Prozent auf. Das letzte Teilstück des Weges bis zum Rastplatz hat ein Gefälle bis acht Prozent.

Der Rastplatz „Rothe Kreuz" hat vier Bänke mit Picknicktischen (01). Der Boden des Rastplatzes besteht aus Gras und ist über eine Schwelle von drei bis zehn Zentimeter erreichbar (02). Entlang des Weges sind weder Toiletten noch Gastronomiebetriebe vorhanden. Eine Behindertentoilette ist im Nationalpark-Tor Höfen zu den Öffnungszeiten (täglich 10 bis 17 Uhr) nutzbar. Außerdem ist die Toilette von außen zugänglich und ein Schlüssel im angrenzenden Gastronomiebetrieb „Alte Molkerei" erhältlich. Der Gastronomiebetrieb ist über die Terrasse ebenerdig zugänglich. Öffnungszeiten und weitere Informationen erhalten Sie hier. Am Parkplatz „Rothe Kreuz" befindet sich eine Bushaltestelle. Informationen zum ÖPNV erhalten Sie hier.

 
 
 



nach oben