Zur Textnavigation
Inhalt anzeigen

 

Digitaler Veranstaltungskalender

Hier können Sie nach bestimmten Führungen oder Aktionen suchen und herausfinden, was an Ihrem Wunschtermin oder Wunschort im Nationalpark los ist.
Zur herunterladbaren Pdf-Version des Veranstaltungskalenders 2018 gelangen Sie hier.

 

 
Suche:
 
 

 

21.09.18: Rangertour: Erkensruhr

Am: 21.09.2018 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt entweder auf die schmalen Wege des Dedenborner Buchenwaldes oder auf die Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist mittel bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

21.09.18: Rangertour: Kloster-Route

Am: 21.09.2018 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Ausgehend vom Nationalpark-Tor im Bahnhof des malerischen Ortes Heimbach, führt Sie der Ranger zunächst am Heimbacher Staubecken entlang. Anschließend wandern Sie über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Abtei Mariawald, das einzige männliche Trappistenkloster in Deutschland. Hier können Sie einkehren und frisch gestärkt über einen alten Pilgerpfad mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke (ca. 9 km) führt über steile und teilweise unbefestigte Wege. Aus diesem Grund ist sie nicht für Kinderwagen, Rollstühle, ungeübte Wanderer und Kinder unter 10 Jahren geeignet. In Anknüpfung an die Tour bietet sich ein Besuch der interessanten Buchenwaldausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach an.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

21.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 21.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

22.09.18: Ranger-Themenführung

Am: 22.09.2018 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Das Motto dieser Wanderung lautet: Als Grenzgänger unterwegs – Morgenstimmung im Nationalpark

Einfache Wanderung am Morgen im südwestlichen Grenzbereich des Nationalparks, mit etwas Glück wegen der Rothirschbrunft als spannendes akustisches Erlebnis. Für geländegängige Kinderwagen geeignet.


An jedem vierten Samstag im Monat findet eine spezielle, auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmte Rangertour statt. Für dieses Angebot ist keine Anmeldung erforderlich. Wir bitten jedoch darum, dass sich größere Gruppen trotzdem im Vorfeld unter der Telefonnummer 02444 9510-0 ankündigen.

 

22.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 22.09.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

22.09.18: Rangertour: Gemünd

Am: 22.09.2018 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Auf verschlungenen Pfaden wandern Sie auf die Höhen des Kermeters. Knorrige Eichenwälder, bunte Spechte und Waldgeschichten erwarten Sie hier und im Anschluss an die Wanderung im Nationalpark-Tor Gemünd. Aufgrund der Steigungen ist die Tour mittelschwer bis schwer und nicht für Kleinkinder bzw. Kinderwagen geeignet.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Gemünd lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

22.09.18: Rangertour: Rurberg

Am: 22.09.2018 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Jeden Samstag können Sie sich einem Ranger anschließen. Auf dem teils steilen, schmalen Pfad geht es auf den Honigberg mit Ausblicken auf die Eifeler Stauseen. Die Tour beinhaltet Steigungen, ist mittel bis schwer und für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich. Zurück im Nationalpark-Tor Rurberg können Sie mehr über das Thema Wasser als "Lebensadern der Natur" erfahren. Von April bis Oktober ist eine Rückfahrt mit einem Schiff der Rurseeschifffahrt möglich (kostenpflichtig).

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

In Rurberg lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung des Nationalpark-Tors dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

22.09.18: Auf dem See und durch den Wald

Am: 22.09.2018 12:10 Uhr bis 16:10 Uhr

Eine familienfreundliche Wanderung (ca. 9 km, für geländegängige Kinderwagen geeignet, 200 Höhenmeter) ab Schiffsanlegestelle Woffelsbach über den See und durch das Kermetergebiet. Ab Kermeterufer geht es Richtung Aussichtspunkt Hirschley, Rastplatz Paulushof und zurück zum Schiff. Eigene Verpflegung mitbringen.

Informationen und Anmeldung unter Telefon 02473 9377-0, Fax 02473 9377-20 oder per E-Mail an info@rursee.de.

 

22.09.18: Sonderführung: Herbst im Nationalpark-Zentrum - Bunte Blätter, Brunft & Co.

Am: 22.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Zusätzlich zum regulären Programm finden in der Erlebnisausstellung
„Wildnis(t)räume“ regelmäßig Sonderveranstaltungen statt. Zahlreiche
Sonderführungen befassen sich unter anderem mit den jahreszeitlichen
Besonderheiten von Tieren und Pflanzen.

Herbst im Nationalpark-Zentrum - Bunte Blätter, Brunft & Co.
Warum verfärben sich die Buchenblätter? Warum röhrt der Hirsch? Was passiert, wenn es im Nationalpark Eifel Herbst wird. Antworten bietet unsere Herbstführung. Zum Abschluss können die Kinder eine kleine Eule basteln.

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

23.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 23.09.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

23.09.18: Rangertour: Wilder Kermeter

Am: 23.09.2018 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt durch Buchenwälder mit majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen. Sie gewinnen einen ersten Eindruck von der entstehenden Wildnis im Nationalpark Eifel. Vom Aussichtspunkt Hirschley haben Sie einen fantastischen Ausblick über den Rursee und die bis ans Ufer reichenden Wälder. Die etwa dreistündige Wanderung (ca. 5 Kilometer) führt über ebene und feste Wege durch den barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter. Sie ist somit für Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder sowie Kinderwagen geeignet. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter www.nationalpark-eifel.de oder bei der Nationalparkverwaltung.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

23.09.18: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route

Am: 23.09.2018 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Gewinnen Sie einen umfassenden Eindruck von der Dreiborner Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen und Rothirschen. Dieses 33 Quadratkilometer große Gebiet wurde 60 Jahre lang bis Ende 2005 als Truppenübungsplatz Vogelsang genutzt. Ranger begleiten Sie vom Nationalpark-Zentrum Eifel aus durch naturnahe Wälder über den Neffgesbach zur Wüstung Wollseifen. Die Bewohner dieser ehemaligen Ortschaft musste 1946 der militärischen Nutzung weichen. Durch weite Wiesen geht es zurück. Die etwa 6,5 km lange Strecke mit einem steilen Anstieg ist auch für geländegängige Kinderwagen geeignet.
Auf der Hälfte der Strecke stehen Sitzbänke.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

23.09.18: Sonderführung: Herbst im Nationalpark-Zentrum - Bunte Blätter, Brunft & Co.

Am: 23.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Zusätzlich zum regulären Programm finden in der Erlebnisausstellung
„Wildnis(t)räume“ regelmäßig Sonderveranstaltungen statt. Zahlreiche
Sonderführungen befassen sich unter anderem mit den jahreszeitlichen
Besonderheiten von Tieren und Pflanzen.

Herbst im Nationalpark-Zentrum - Bunte Blätter, Brunft & Co.
Warum verfärben sich die Buchenblätter? Warum röhrt der Hirsch? Was passiert, wenn es im Nationalpark Eifel Herbst wird. Antworten bietet unsere Herbstführung. Zum Abschluss können die Kinder eine kleine Eule basteln.

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

24.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 24.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

25.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 25.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

25.09.18: Rangertour: Wahlerscheid

Am: 25.09.2018 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Im Süden des Nationalparks erleben Sie das, was die kostenfreie Ausstellung im Nationalpark-Tor darstellt: ein stetig im Wandel begriffener Wald und natürliche Bachtäler mit saftigen Wiesen. Eine leichte Wanderung überwiegend durch flaches Gelände, die für Kinderwagen und Kinder geeignet ist.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

26.09.18: Über die Dreiborner Hochfläche mit Panoramablick von der Rothirsch-Aussichtsempore, gebärdensprachl. begleitet

Am: 26.09.2018 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Einfache Wanderung durch die Dreiborner Hochfläche zur Rothirsch-Aussichtsempore. Dort besteht die Möglichkeit, mit Fernglas oder Spektiv die Aussicht zu genießen.

Zusammen mit dem Gehörlosenheim Euskirchen bieten die Ranger kostenfreie Führungen für schwerhörige, gehörlose und hörende Menschen an. Eine Dolmetscherin übersetzt die Erklärungen des Rangers in deutsche Gebärdensprache. Rückfragen beantwortet das Gehörlosenheim Euskirchen unter Telefon 02251 65070338, Fax 02251 65070339 oder per E-Mail an Martina.Lenzen@lvr.de

 

26.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 26.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

26.09.18: Rangertour: Abtei Mariawald

Am: 26.09.2018 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die Wanderung (mittlerer Schwierigkeitsgrad) verläuft von der Abtei Mariawald mitten hinein in die Buchenwälder und den Lebensraum der Spechte. Sie ist für Kinder, und geländegängige Kinderwagen geeignet.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

27.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 27.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

28.09.18: Rangertour: Erkensruhr

Am: 28.09.2018 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Tour führt entweder auf die schmalen Wege des Dedenborner Buchenwaldes oder auf die Dreiborner Hochfläche. Die Tour beinhaltet Steigungen und ist mittel bis schwer einzustufen. Sie ist für Kinder geeignet, jedoch nicht kinderwagentauglich.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

 

28.09.18: Rangertour: Kloster-Route

Am: 28.09.2018 11:15 Uhr bis 16:15 Uhr

Ausgehend vom Nationalpark-Tor im Bahnhof des malerischen Ortes Heimbach, führt Sie der Ranger zunächst am Heimbacher Staubecken entlang. Anschließend wandern Sie über anspruchsvolle Pfade durch die Buchenwälder des Kermeters, eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel. Nach etwa vier Stunden erreichen Sie die Abtei Mariawald, das einzige männliche Trappistenkloster in Deutschland. Hier können Sie einkehren und frisch gestärkt über einen alten Pilgerpfad mit dem Ranger zurück nach Heimbach wandern. Die Strecke (ca. 9 km) führt über steile und teilweise unbefestigte Wege. Aus diesem Grund ist sie nicht für Kinderwagen, Rollstühle, ungeübte Wanderer und Kinder unter 10 Jahren geeignet. In Anknüpfung an die Tour bietet sich ein Besuch der interessanten Buchenwaldausstellung im Nationalpark-Tor Heimbach an.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Im Nationalpark-Tor Heimbach lädt die kostenfreie, themenspezifische Ausstellung dazu ein, sich über das Großschutzgebiet und die Region zu informieren.

 

28.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 28.09.2018 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 

29.09.18: [zoom]ability: Gemeinsames Naturerleben

Am: 29.09.2018 11:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Um Besuchern mit Einschränkungen in ihrer Bewegungsfreiheit das Naturerleben im Nationalpark Eifel zu erleichtern, bietet Nationalpark-Waldführerin Nicole Zeyen Führungen mit einem geländegängigen, elektromobilisierten Allradrollstuhl [zoom] an.
Mit dem [zoom] wird ein gemeinsames Naturerleben von Menschen mit und ohne Behinderung möglich.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Weitere Termine auch für Gruppen auf Anfrage. Die [zoom]ability Schnuppertour kann von April bis Oktober jeden Freitag gebucht werden.

 

29.09.18: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume"

Am: 29.09.2018 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden.

* je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin

 
 



nach oben