Seite einstellen
Sprache: Deutsch

06.10.2020

Ferientipp: Tägliche Familienführungen durch die „Wildnis(t)räume“ im Natio-nalpark-Zentrum Eifel

Schleiden-Gemünd, den 06.10.2020. Während der NRW-Herbstferien veranstaltet das Nationalpark-Zentrum Eifel täglich um 14 Uhr abwechslungsreiche Familientouren durch die Ausstellung „Wildnis(t)räume“. An der Seite eines Nationalpark-Rangers entdecken Groß und Klein die Erlebnisausstellung und gehen dem Thema Wildnis auf den Grund. Auch die aktuelle Jahreszeit spielt eine Rolle: Warum verfärben sich die Blätter? Wieso „röhrt“ der Hirsch und warum fliegen jetzt viele Vögel in den Süden? Was passiert, wenn im Nationalpark Eifel der Herbst beginnt?

Die Führungen finden in den Herbstferien täglich um 14 Uhr statt und dauern zirka 90 Minuten – eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Trotz der notwendigen Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus bieten die Führungen ein spannendes und unterhaltsames Erlebnis für die ganze Familie. Für den Gesundheits- und Infektionsschutz der Gäste und des Personals ist durch Hygienekonzepte und geeignete Schutzmaßnahmen gesorgt.

Übrigens: Wer die „Wildnis(t)räume“ in den nächsten Wochen besucht, erhält noch bis Ende dieses Jahres beim zweiten Besuch freien Eintritt. Auf eigene Faust die „Wildnis(t)räume“ zu entdecken, ist täglich von 10 bis 17 Uhr möglich. Auf 2.000 Quadratmetern gibt es Spannendes und Sehenswertes rund um die Natur zu entdecken. Die gesamte Ausstellung ist barrierefrei erlebbar, mehrsprachig und auch für seh- und hörbehinderte Gäste attraktiv. Weitere Informationen unter: www.nationalparkzentrum-eifel.de


Fotos zum Download und zur Veröffentlichung

Bild 1: Täglich nimmt ein Nationalpark-Ranger während der Herbstferien in NRW Familien mit auf eine etwa 90minütige Entdeckungsreise durch die „Wildnis(t)räume“. (Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber)

Bild 2: Warum verfärben sich die Blätter? Wieso „röhrt“ der Hirsch und warum fliegen jetzt viele Vögel in den Süden? Um solche und andere Fragen geht es während der Familienführungen in den „Wildnis(t)räumen“. (Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber)

Bild 3: Für den Gesundheits- und Infektionsschutz der Gäste und des Personals ist durch Hygienekonzepte und geeignete Schutzmaßnahmen gesorgt. (Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber)

Martin Weisgerber

Martin Weisgerber

Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
02444 / 9510-41
0171 / 5870896
02444 / 9510-85

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden