Seite einstellen
Sprache: Deutsch

31.10.2018

Sendung neuneinhalb im Nationalpark Eifel: „Abenteuer Nationalpark– Robert trifft die Junior Ranger“

TV-Tipp ARD für Samstagmorgen

Heimbach-Düttling, 31. Oktober 2018. Abenteuerliche Wildnis mitten in Deutschland? Ja, das gibt es – und zwar in verschiedenen Nationalparks! Was so einen Nationalpark ausmacht, erlebt Reporter Robert von der ARD Kinder- und Jugendsendung „neuneinhalb“ am eigenen Leib: Er begleitet eine Gruppe Junior Ranger bei ihrem Abenteuer-Wildniscamp im Nationalpark Eifel. Die Junior Ranger sind echte „Natur-Helden“ und setzen sich für bedrohte
Pflanzen und Tiere ein. Bei ihrem jährlichen Camp verbringen die Jugendlichen
mehrere Tage im Wald, in der Umweltbildungseinrichtung Wildniswerkstatt in
Heimbach-Düttling. Gemeinsam bauen sie Biwaks, übernachten unter freiem Himmel
und „entfichten“ einen Bach. Was „entfichten“ bedeutet, und warum das im
Nationalpark Eifel wichtig ist? Was Nationalparks so besonders macht? Und wie
sich Robert in der Wildnis schlägt? Das ist in dieser Folge neuneinhalb zu
sehen.

Ausgestrahlt wird die Sendung am Samstag um 8.15 Uhr in der ARD und ist außerdem online auf www.9einhalb.de zu sehen.


Bild: Reporter Robert (rechts mit Hutgestrüpp) von „neuneinhalb“, dem
gesellschaftspolitischen Reportermagazin für Kinder und Jugendliche, machte sich in der Umweltbildungseinrichtung „Wildniswerkstatt Düttling“ ein Bild davon, was die Junior-Ranger im Nationalpark Eifel so machen.  (Foto: tvision)

 

Annette Simantke

Annette Simantke

Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
02444 / 9510-57
02444 / 9510-85