Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Ohne Barrieren auf Rangertour im Nationalpark

Zwei besondere Angebote für Menschen mit und ohne Handicap

Fast jeden Tag im Jahr haben Sie im Nationalpark Eifel die Möglichkeit, an einer kostenfreien Rangertour teilzunehmen. Das vielfältige Angebot umfasst zwei Touren, die sich ganz besonders an Menschen mit Handicap richten und barrierefrei gestaltet sind:

  • Die Rangertour Kermeter

  • Schiffstouren mit Ranger

Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zu diesen beiden Naturerlebnis-Angeboten. Der Flyer "Barrierefreie Angebote in der Nationalpark-Region" bietet einen Überblick:

Rangertour Wilder Kermeter (Hirschley-Route)

Unter dem dichten Blätterdach majestätischer Baumriesen wandern sie entlang historischer Köhlerplätze durch die Buchenwälder des Kermeters. Sie gewinnen einen ersten Eindruck der Wildnis, die sich langsam im Nationalpark Eifel entwickelt.

Ein Highlight der Tour ist der Aussichtspunkt "Hirschley" mit seinem beeindruckenden Blick über den Rursee aber auch die schier endlosen Buchenwälder beeindrucken bei dieser Wanderung.

  • Wann? Immer sonntags, 13 Uhr

  • Wo? Treffpunkt für die Wanderung ist der Rastplatz Kermeter

  • Was erwartet Sie? Eine leichte Strecke mit einem kleinen Anstieg über feste und ebene Wege. Alle 250 Meter entlang der etwa fünf Kilometer langen Wanderstrecke laden Bänke oder Sinnesliegen zu einer Rast ein

  • Zielgruppe: Die Tour ist besonders für Seniorinnen und Senioren, gehbehinderte, sehbehinderte und blinde Gäste (mit Begleitperson) geeignet. Nach vorheriger Absprache bringen Ihnen unsere Ranger zur Wanderung einen mobilen Hörverstärker mit

Die Nationalpark-Ranger sind im Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Sinnes- oder Mobilitätseinschränkungen geschult. Sie laden Sie in der Natur zu verschiedenen Sinneserfahrungen ein, die auch mit Handicap erlebbar sind!

Nationalpark voraus! Schiffstouren mit Ranger

Von April bis Oktober bietet sich Ihnen eine besondere Möglichkeit, den Nationalpark zu erleben: Ranger der Nationalparkverwaltung begleiten jeden ersten und dritten Montag im Monat die Rursee-Schifffahrt von Heimbach-Schwammenauel nach Rurberg und zurück. Während der Fahrt, die etwa 1 Stunde und 45 Minuten dauert, stehen Ihnen zwei Ranger Rede und Antwort und informieren über den Nationalpark Eifel mit seiner Tier- und Pflanzenwelt.

Die Anleger "Schwammenauel" und "Rurberg" sind barrierefrei, das heißt auch mit Rollstuhl ist der Zugang zum Schiff problemlos möglich. Trotzdem empfehlen wir Rollstühlen nutzenden Gästen eine Begleitperson. An Bord des Schiffs befindet sich eine barrierefreie Toilette.

Die Termine für 2019 sind:

  • 01. April, 15 Uhr
  • 15. April, 15 Uhr
  • 06. Mai, 14 Uhr
  • 20. Mai, 14 Uhr
  • 03. Juni, 14 Uhr
  • 17. Juni, 14 Uhr
  • 01. Juli, 14 Uhr
  • 15. Juli, 14 Uhr
  • 05. August, 14 Uhr
  • 19. August, 14 Uhr
  • 02. September, 14 Uhr
  • 16. September, 15 Uhr
  • 07. Oktober, 15 Uhr
  • 21. Oktober, 15 Uhr

Treffpunkt ist jeweils der Schiffsanleger Schwammenauel, an den weiteren Anlegestellen können sie selbstverständlich zusteigen. So lässt sich die Schifffahrt beispielsweise gut mit einer Wanderung kombinieren.

Für die Ranger-Schiffstour ist keine Anmeldung erforderlich. Gruppen bitten wir allerdings, sich telefonisch unter 02446/479 bei der Rursee-Schifffahrt anzumelden. Die Begleitung durch die Ranger ist für Sie kostenlos, allerdings fallen die üblichen Ticketpreise für die Fahrt an. Diese Preise und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Rursee-Schifffahrt: