Seite einstellen
Sprache: Deutsch
Gruppe Bezug Literaturzitat
  • Amphibien Datenquelle Hahn,T (2011): Die Amphibien auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang im Nationalpark Eifel, unter besonderer Berücksichtigung der Kreuzkröte Bufo calamita LAURENTI, 1768. - Diplomarbeit Univ. Bonn. 179 S. Bonn.
  • Amphibien Datenquelle Harzheim, M. (2012): Erfassung von Amphibien an ausgewählten Stillgewässern im Nationalpark Eifel als eigenständiges Projekt im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ-Projekt). - Unveröff. Bericht. Nationalparkverwaltung Eifel. 27 S. Schleiden-Gemünd.
  • Amphibien Datenquelle Biologische Station im Kreis Aachen (2004): Erfassung der Amphibienfauna ausgewählter stehender Gewässer im Nationalpark Eifel im Jahr 2004;
  • Amphibien Datenquelle Harzheim, M. (2012): Feuersalamander-Larven in ausgewählten Fließgewässern im nördlichen Nationalpark Eifel. Erfassungszeitraum 14. bis 31. Mai 2012. - Unveröff. Bericht Nationalparkverwaltung Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Amphibien Datenquelle Dalbeck, L. (1999): Erfassung der Brutvögel auf dem Truppenübungsplatz Vogelsang, Kreis Euskirchen. Unveröff. Gutachten im Auftrag der LÖBF. 42 S. Recklinghausen;
  • Amphibien Datenquelle Hahn, T. (2011): Artenschutzkonzept für die Kreuzkröte Bufo calamita LAURENTI, 1768) in der Managementzone auf der Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 28 S. zzgl. Anhang. Bonn/Sch
  • Amphibien Rote Liste Schlüpmann, M., Geiger, A., Kronshage, A., Mutz, T. unter Mitarbeit des Arbeitskreises Amphibien und Reptilien in NRW (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Lurche - Amphibia - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand Dezember 2010. - pdf-Datei. Re
  • Amphibien Rote Liste Beutler, A, Geiger, A., Kornacker, P.M., Kühnel, k.-d., Laufer, H., Podloucky, R., Boye, P. & E. Dietrich (1998): Rote Liste der Kriechtiere (Reptilia) und Rote Liste der Lurche (Amphibia). (Bearbeitungsstand: 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährde
  • Armleuchteralgen Rote Liste Korsch, H., Doege, A., Raabe, U., Van de Weyer, K., (2013): Rote Liste der Armleuchteralgen (Charophyceae) Deutschlands. 3. Fassung, Stand: Dezember 2012. Haussknechtia Beiheft 17: 1-32. Jena.
  • Armleuchteralgen Rote Liste Weyer, K. van de unter Mitarbeit von U. Raabe (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Armleuchteralgen - Characeae - in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung, Stand November 2010. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natu
  • Armleuchteralgen Datenquelle Pardey, A., Wolgarten, H. (2005 - 2012): Einzelfunde von Armleuchteralgen im Nationalpark Eifel. Schleiden-Gemünd. Nachbestimmung durch Klaus van de Weyer
  • Egel Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Egel Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Eintagsfliegen Rote Liste Haybach, A. & B. Eiseler (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Eintagsfliegen - Ephemeroptera - in Nordrhein-Westfalen. 2. Fassung, Stand April 2011. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natur/arten/roteliste.htm.
  • Eintagsfliegen Rote Liste Malzacher, P., Jacob, U., Haybach, A. & H. Reusch (1998): Rote Liste der Eintagsfliegen (Ephemeroptera). Bearbeitungsstand: 1997. - In BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenr. f. Landschaftspflege u. Naturschutz 55: 264 - 267
  • Eintagsfliegen Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Eintagsfliegen Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Eintagsfliegen Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Farn- und Blütenpflanzen Rote Liste Wolff-Straub, R. et al. (1999): Rote Liste der gefährdeten Farn- und Blütenpflanzen (Pteridophyta et Spermatophyta) in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung. - LÖBF-Schriftenreihe 17: 75 - 171. Recklinghausen.
  • Farn- und Blütenpflanzen Datenquelle Vanberg, C., Gerhards, A., Noel, J, & U. Schröder (2006): Blühende Wildnis - die Farn- und Blütenpflanzen. In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis. - Schrifenr
  • Farn- und Blütenpflanzen Datenquelle CHRISTMANN, K.-H. (2009): Ergebnisse der hydrochemisch-hydrophysikalischen Untersuchungen in ausgewählten Kleingewässern im Nationalpark Eifel im Rahmen des Kleingewässerprojektes NRW. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Ess
  • Farn- und Blütenpflanzen Datenquelle AG Floristische Kartierung im Nationalpark Eifel (2008-2014): Flächendeckende Erfassung der Farn- und Blütenpflanzen des Nationalparks Eifel auf der Grundlage des TK-25-Viertelquadrantennetzes. – Bearbeitet von: W. Bomble, N. Joußen, W. Kuss, R. Mause, J.
  • Farn- und Blütenpflanzen Rote Liste Raabe, U. et al. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Farn- und Blütenpflanzen - Spermatophyta et Pteridophyta - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand Dezember 2010. - In: LANUV (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in N
  • Farn- und Blütenpflanzen Datenquelle Pardey, A. u.v.a. (2005-2014): Einzelfunde von Farn- und Blütenpflanzen im Nationalpark Eifel. Nationalparkforstamt Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Farn- und Blütenpflanzen Rote Liste Korneck, D., Schnittler, M. & I. Vollmer (1996): Rote Liste der Farn- und Blütenpflanzen (Pteridophyta et Spermtophyta) Deutschlands. - Schriftenreihe f. Vegetationskunde 28: 21 - 187. Bonn-Bad Godesberg.
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Eulner, B. unter Mitarbeit von H. Groß, M. Altgen, J. Thieken & P. Martin (2004): LIFE-Natur-Projekt "Lebendige Bäche in der Eifel". Monitoringprogramm, Untersuchungsteil: Fische. Voruntersuchung 2004. – Unveröff. Gutachten. Nettersheim.
  • Fische und Neunaugen Datenquelle L. Steinberg (2007, schriftl.), H. Groß (2007, schriftl.), S. Miseré (2007, schriftl.)
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Groß, H. (2006): Fische und Flusskrebse im Mittelgebirgsbach. In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis. - Schriftenr. z. Nationalpark Eifel 1: 179 - 185. Köln (
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Projektgruppe Molluskenkartierung (1993): Biotopmanagementplan NSG Perlenbachtal. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Naturparks Hohes Venn - Eifel und Naturpark Nordeifel.
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Späh, H. (2003-2012): Fischereibiologisches Gutachten Urft-Talsperre. Juli 2003 - Juli 2012. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Wasserverband Eifel-Rur. Düren, Bielefeld.
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Steinberg, L. (2002): Fischbestandserhebung im Fuhrtsbach. Unveröff. Gutachten. Albaum.
  • Fische und Neunaugen Rote Liste Bless, R., Lelek, A. & A. Waterstraat (1998): Rote Liste der in Binnengewässern lebenden Rundmäuler und Fische (Cyclostomata & Pisces). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 55:
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Steinberg, L. (2004): Fischbestandsaufnahme in Fließgewässern des Nationalparks Eifel (Bereich Süd). – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Albaum.
  • Fische und Neunaugen Rote Liste Klinger, H., Schütz, C., Ingendahl, D., (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Fische und Rundmäuler - Pisces et Cyclostoma - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand: Mai 2010. - pdf-Datei. Recklinghausen. Aus dem Internet abrufbar unter: http://ww
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Steinberg, L. & Jarocinski, W.(2006a, 2007-2010): Fischbestandsaufnahme in der Urfttalsperre im Jahre 2006 - 2010. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalpark-Forstamtes Eifel. Albaum.
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Biologische Station im Kreis Aachen (2004): Erfassung der Amphinienfauna ausgewählter stehender Gewässer im Nationalpark Eifel im Jahr 2004. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Bearbeitung: J. Zehlius (Biologische Station im
  • Fische und Neunaugen Datenquelle Steinberg, L. (2006b): Bachforellenpopulation im Oberen Rur-System im Hinblick auf den Flussperlmuschel-Schutz. – NUA-Heft Nr. 20: 66-71. Recklinghausen.
  • Flechten Datenquelle Bomble, W., Joussen, N., Wolgarten, H. (2011): Bemerkenswerte und ehemals seltenere Großflechten im Aachener Stadtgebiet und der nordwestlichen Eifel. - Online-Veröff. Bochumer Bot. Ver. 3 (9): 109-126.
  • Flechten Rote Liste Wirth, V., Hauck, M., von Brackel, W., Cezanne, R., de Bruyn, U., Dürhammer, O., Eichler, M., Gnüchtel, A., John, V., Litterski, B., Otte, V., Schiefelbein, U., Scholz. P., Schutz, M., Stordeur, R., Feuerer, T., Heinrich, D. (2011): Rote Liste und Artenve
  • Flechten Datenquelle Killmann, D. (2011): Weitere bemerkenswerte Flechtenfunde aus dem Nationalpark Eifel, Nordrhein-Westfalen. - Decheniana 164: 15-18. Bonn.
  • Flechten Datenquelle Daten für Synonyme aus: flechten-deutschlands.de (zuletzt aufgerufen am 13.09.2012)
  • Flechten Rote Liste Bültmann, H., Guderley, E., Zimmermann, D. G. unter Mitarbeit von Wagner, H.-G. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Flechten - Lichenes - in Nordrhein-Westfalen. 2. Fassung, Stand Oktober 2010. – pdf-Datei, im Internet abrufbar unter: http://www.l
  • Flechten Datenquelle Aptroot, A. & Stapper, N.J. (2008): Flechten im Nationalpark Eifel und in den angrenzenden Ardennen – ein Exkursionsbericht. Aktuelle Lichenologische Mitteilungen NF 15: 14-42.
  • Flechten Datenquelle Bültmann, H., Schmidt, C. (2016): Moos- und Flechtenmonitoring Nationalpark Eifel. Ersterfassung auf 50 Untersuchungsflächen der Permanenten Stichprobeninventur (Teil 2). - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Münster / Schleid
  • Flechten Datenquelle Schmitz, B.G.A., Bomble, W., Joußen, N., Wolgarten, H. (2011): Ein Wiederfund von Parmelina quercina (WILLD.) HALE im Rheinland und in Westfalen. - Decheniana 164: 65 - 67. Bonn
  • Flechten Datenquelle Killmann, D. & A. Aptroot (2007): Artenliste Flechten - In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg): Moose und Flechten im Nationalpark Eifel. Die unscheinbaren Überlebenskünstler. - Schriftenreihe zum Nationalpark Eifel 2: 134 - 141. Köln (Bachem).
  • Flechten Datenquelle Killmann, D. (2010): Vertiefende Erfassung und naturschutzfachliche Bewertung der Flechtenflora ausgewählter Biotope im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparksforstamts Eifel. 68 S. und 57 S. Anhang. Koblenz/Schleiden-Gemü
  • Flechten Datenquelle Bültmann, H., Schmidt, C. (2015): Moos- und Flechtenmonitoring Nationalpark Eifel. Ersterfassung auf 50 Untersuchungsflächen der Permanenten Stichprobeninventur (Teil 1). - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Münster / Schleid
  • Großflügler Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Großflügler Rote Liste Röhricht, W., Tröger, E.J. unter Mitarbeit von Ohm, P. (1998): Rote Liste der Netzflügler (Neuropteroidea). Bearbeitungsstand: 1997. - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. In: Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 55:
  • Großflügler Eiseler, B, Eiseler, F. (2013): Neufunde im Nationalparkgebiet. Unveröff. Artenliste. Roetgen.
  • Hautflügler Datenquelle Sonnenburg, H. (2014): Die Ameisenfauna des Nationalparks Eifel – Ergebnisse von Beifangauswertungen aus den Jahren 2007 bis 2012. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 33 S. Blomberg/Schleiden-Gemünd.
  • Hautflügler Datenquelle Schallehn, R. (2008): Erfassung der Ameisenfauna (Hymenoptera, Formicidae) ausgewählter Grünland- und Waldbiotope im Nationalpark Eifel sowie archivierter Beifänge. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Schleiden-Gemünd/Bergis
  • Hautflügler Datenquelle Riedel, J. (2008): Bienen- und Schwebfliegenzönosen der Bärwurzwiesen und Feuchtheiden. - Unveröff. Bericht an das Nationalparkforstamt Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Hautflügler Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Hautflügler Datenquelle Esser, J. (2008): Wildbienen und Wespen (Hymenoptera: Aculeata) ausgewählter Flächen im Bereich Vogelsang im Jahr 2008. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamts Eifel.
  • Hautflügler Rote Liste Sonnenburg, H., Sonnenburg, F. (2010): Rote Liste und Artenverzeichnis der Ameisen - Formicidae - in Nordrhein-Westfalen. 1. Fassung, Stand November 2010. - In: Rote Liste der Pflanzen und Tiere in Nordrhein-Westfalen. - pdf-Datei, unter Mitarbeit der Am
  • Hautflügler Rote Liste Westrich, P. et al. (1998): Rote Liste der Bienen (Hymenoptera: Apidae)(Bearbeitungsstand 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 55: 130 - 133. Bonn-Bad Godesberg.
  • Hautflügler Rote Liste Esser, J., Fuhrmann, M., Venne. C. (2010): Rote Liste und Gesamtartenliste der Wildbienen und Wespen (Hymenoptera: Apidae, Crabronidae, Sphecidae, Ampulicidae, Pompilidae, Vespidae, Tiphiidae, Sapygidae, Mutillidae, Chrysididae) Nordrhein-Westfalens. - Am
  • Hautflügler Rote Liste Esser, J., Fuhrmann, M., Venne, C., unter Mitarbeit von: C. Bleidorn, O. Diestelhorst, H. Dudler, M. Quest, J. von der Reidt, M. Schindler & U. Schlichting (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Wildbienen und Wespen - Hymenoptera - Aculeata - in No
  • Hautflügler Rote Liste Seifert, B., unter Mitarbeit von Buschinger, A., Dorow, W., Heller, G., Münch, W. & Rohe, W. (1998): Rote Liste der Ameisen (Hymenoptera: Formicidae)(Bearbeitungsstand 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. Schriftenreihe für
  • Hautflügler Datenquelle Boller, J. C. (2012): Blütenbesucher- (Apiformes, Lepidoptera, Syrphidae) und Heuschreckenzönosen (Saltatoria) unterschiedlich gemanagter Bergwiesen im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit Univ. Bonn. Bonn.
  • Heuschrecken Datenquelle Düssel-Siebert, H. & J. Zehlius (2006): Sommerliche Musikanten - die Heuschrecken. - In: Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel.- Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis. Schriftenreihe zum Nationalpark Eifel Band 1: 159 - 165. Köln (Bachem).
  • Heuschrecken Datenquelle AK Heuschrecken NRW (2007): Ergebnisse einer zweitägigen Kartierung auf der Dreiborner Hochfläche und im Bereich Dedenborn im August 2007.
  • Heuschrecken Rote Liste Ingrisch, S. & G. Köhler, unter Mitarbeit zahlreicher weiterer Personen (1998): Rote Liste der Geradflügler (Bearbeitungsstand: 1973, geänder 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenreihe für Landschaftspflege und
  • Heuschrecken Datenquelle Boller, J. C. (2012): Blütenbesucher- (Apiformes, Lepidoptera, Syrphidae) und Heuschreckenzönosen (Saltatoria) unterschiedlich gemanagter Bergwiesen im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit Univ. Bonn. Bonn.
  • Heuschrecken Rote Liste Volpers, M., Vaut, L., unter Mitarbeit des Arbeitskreises Heuschrecken NRW (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Heuschrecken - Saltatoria - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand Januar 2010. - pdf-Datei. Recklinghausen. Aus dem Internet abrufba
  • Heuschrecken Datenquelle Dalbeck, L., Pardey, A., Zehlius, J. (2005 - 2013): Einzelnachweise von Heuschrecken mit Schwerpunkt in Offenlandlebensräumen. Schleiden-Gemünd.
  • Heuschrecken Datenquelle Lennartz, G., Bless, J., Fürste, A., Theißen, B., Toschki, A., Preuß, T., Strauss, T., Tischler, B., Schäffer, A. & M. Roß-Nickoll (2007): Modellierung von Landschaftsentwicklungsszenarien für die Managementzone im Nationalpark Eifel unter Berücksichtigun
  • Käfer Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Käfer Datenquelle Köhler, F. (2012): Bestandserfassung der Totholzkäferfauna an ausgewählten Eichen-Standorten im Nationalpark Eifel 2012 und Interpretation der Ergebnisse im Vergleich mit Daten früherer Erfassungsergebnisse aus Buchenwäldern des Nationalparkgebietes als G
  • Käfer Rote Liste Hannig, K., Kaiser, M. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Laufkäfer - Carabidae - in Nordrhein-Westfalen. 2. Fassung, Stand Dezember 2010. - pdf-Datei. Recklinghausen. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natur/arten/roteliste
  • Käfer Datenquelle Guschal, M., Hoppü, P., Roß-Nickoll, M. (2010): Bodenfaunistische Untersuchungen im Zuge des Waldumbaus im Nationalpark Eifel. Zwischenbericht Dezember 2010. - RWTH Aachen. 24 S. Aachen.
  • Käfer Datenquelle verschiedene Einzelfunde im Nationalparkgebiet (u.a. Pardey, A., Wilden, S.)
  • Käfer Datenquelle Köhler, F. (1996): Käferfauna in Naturwaldzellen und Wirtschaftswald. Vergleichsuntersuchungen im Waldreservat Kermeter in der Nordeifel. - LÖBF-Schrifenreihe 6: 1 – 283. Recklinghausen.
  • Käfer Datenquelle Heilburg, I. (2010): Entwicklung der Diversität und Artenzusammensetzung von Vegetation, Carabiden und Araneen im Laufe der Sekundärsukzession von Bergwiesen nach Nutzungsaufgabe im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit RWTH Aachen. 102 Seiten. Aachen.
  • Käfer Datenquelle Köhler, F. (2000): Vergleidende Studien zur Totholzkäferfauna Deutschlands und deutschen Naturwaldforschung. Naturwaldzellen Teil VII. – LÖBF-Schriftenreihe 18: 1-351. Recklinghausen.
  • Käfer Datenquelle Köhler, F. (2013): Bestandserfassung der Käferfauna ausgewählter nässegeprägter Lebensräume im Nationalpark Eifel 2013 und Interpretation der Ergebnisse als Grundlage für das wissenschaftliche Langzeitmonitoring und eine Publikation der Käferfauna des Nat
  • Käfer Datenquelle Guschal, M. (2012): Auswirkungen des Waldumbaus von Fichten- zu Buchenbeständen auf die Lauf- und Streukäferzönosen im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit RWTH Aachen. Aachen.
  • Käfer Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Käfer Datenquelle Köhler, F. (2015): Käfer aus Kroneneklektoren und Malaisefallen im Nationalpark Eifel. Taxonomische Bearbeitung der Käfer aus vorsortierten Beifangproben verschiedener faunistischer Untersuchungen des Jahres 2012 (Stechimmen an Offenlandstandorten, J. ESS
  • Käfer Datenquelle Eiseler, B, Eiseler, F. (2013): Neufunde Makrozoobenthos im Nationalparkgebiet. - schriftl.Mitteilung.
  • Käfer Rote Liste Geiser, R., unter Mitarbeit zahlreicher weiterer Personen (1998): Rote Liste Käfer (Coleoptera excl. Laufkäfer) (Bearbeitungsstand: 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 5
  • Käfer Rote Liste Trautner, J., Müller-Motzfeld, G., Bräunicke, M., unter Mitarbeit zahlreicher weiterer Personen (1998): Rote Liste der Sandlaufkäfer und Laufkäfer (Coleoptera: Cicindelidae et Carabidae) (Bearbeitungsstand: 1996). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter
  • Köcherfliegen Rote Liste Klima, F. (1998): Rote Liste der Köcherfliegen (Trichoptera). Bearbeitungsstand: 1994, mit Ergänzungen bis 10/1997. - In BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenr. f. Landschaftspflege u. Naturschutz 55: 112 - 118. Bonn.
  • Köcherfliegen Rote Liste Wichert, W. & B. Robert (1998): Rote Liste der gefährdeten Köcherfliegen (Trichoptera) in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung Stand Mai 1997. - In: LÖBF (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Pflanzen und Tiere in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung. LÖBF-Schriften
  • Köcherfliegen Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Köcherfliegen Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Köcherfliegen Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Krebstiere Datenquelle Brands, E. (2017): Email vom 30.01.2017 mit Daten der Planktonuntersuchungen aus der Urfttalsperre der Jahre 2015 und 2016
  • Krebstiere Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Krebstiere Rote Liste Groß, H., Burk, C., Feldhaus, G., Mellin, A., Darschnik, S. & O. Niepagenkämper (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Flusskrebse - Astacidae et Cambaridae - in Nordrhein-Westfalen. 2. Fassung, Stand Juni 2010. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abruf
  • Krebstiere Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Krebstiere Datenquelle Späh, H. (2007): Schreiben vom 17.01.2007 an den WVER zu den Ergebnissen einer Reusenbefischung im Obersee.
  • Libellen Rote Liste Ott, J. & W. Piper (1998) unter Mitarbeit der AG Rote Liste GdO e.V.: Rote Liste der Libellen (Odonata). (Bearbeitungsstand 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 55: 260 -
  • Libellen Rote Liste Arbeitskreis Libellen NRW - Klaus-Jürgen Conze, Nina Grönhagen, unter Mitarbeit von E. Baierl, A. Barkow, L. Behle, N. Menke, M. Olthoff, E. Lisges, M. Lohr, M. Schlüpmann & E. Schmidt (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Libellen - Odonata - in No
  • Libellen Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen (2004): Erfassung der Libellenfauna ausgewählter Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Bearbeitung: Dr. Manfred Aletsee. 22. S. Gemünd;
  • Libellen Datenquelle Dalbeck, L., Harzheim, M., Pardey, A. u.a. (2005-2013): Einzelfunde von Libellen im Nationalpark Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Libellen Datenquelle M. Aletsee (schriftl. 2006); ergänzt um weitere Beobachtungen
  • Milben Datenquelle Willius, N. (2010): Bodenökologische Untersuchungen zur Diversität und Artenzusammensetzung von Hornmilben (Oribatida, Acari) in Buchen- und Fichtenwäldern des Nationalparks Eifel. - Diplomarbeit RWTH Aachen. 116 S. Aachen.
  • Moose Datenquelle Schmidt, C. (2016): Erfassung der Laub- und Lebermoose im Tereno-Forschungsfeld im Nationalpark Eifel. – Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Münster / Schleiden-Gemünd.
  • Moose Datenquelle Schmidt, C. (2015): Erfassung von Laub- und Lebermoosen in ausgewählten Lebensräumen des Nationalparks Eifel zur Ergänzung der Gesamtartenliste "Moose". - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 78 S. Münster/Schleiden-Gemünd.
  • Moose Rote Liste Schmidt, C. unter Mitarbeit von Abts, U. W., Geyer, H. J., Preußing, M. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Moose - Anthocerotophyta, Bryophyta et Hepaticophyta - in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung, Stand August 2011. - In: LANUV (Hrsg.): Rote Li
  • Moose Datenquelle Bültmann, H., Schmidt, C. (2016): Moos- und Flechtenmonitoring Nationalpark Eifel. Ersterfassung auf 50 Untersuchungsflächen der Permanenten Stichprobeninventur (Teil 2). - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Münster / Schleid
  • Moose Rote Liste Ludwig, G., Düll, R., Philippi, G., Ahrens, M., Caspari, S., Koperski, M., Lütt, S., Schulz, F. & G. Schwab (1996): Rote Liste der Moose (Anthocerophyta et Bryophyta) Deutschlands. - In: Korneck, D., Schnittler, M. & I. Vollmer (1996): Rote Liste gefährde
  • Moose Datenquelle Düll, R. & A. Solga (2007): Artenliste Moose. - In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg): Moose und Flechten im Nationalpark Eifel. Die unscheinbaren Überlebenskünstler. - Schriftenreihe zum Nationalpark Eifel 2: 116 - 133. Köln (Bachem).
  • Moose Datenquelle Bültmann, H., Schmidt, C. (2015): Moos- und Flechtenmonitoring Nationalpark Eifel. Ersterfassung auf 50 Untersuchungsflächen der Permanenten Stichprobeninventur (Teil 1). - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Münster / Schleid
  • Moose Datenquelle Schumacher, W. & M. Tautz (2007): Liste der Moose, Farn- und Blütenpflanzen im Oberen Wüstebachtal / Nationalpark Eifel. Exkursion Studenten und Studentinnen der Universität Bonn / INRES, 7.08.2007.
  • Netzflügler Rote Liste Röhricht, W. & E. J. Tröger unter Mitarbeit von P. Ohm (1998): Rote Liste der Netzflügler (Neuropteroidea). Bearbeitungsstand: 1997. - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenr. f. Landschaftspflege u. Naturschutz 55: 231 -
  • Netzflügler Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Netzflügler Datenquelle Eiseler, B, Eiseler, F. (2013): Neufunde im Nationalparkgebiet. Unveröff. Artenliste. Roetgen.
  • Pilze (im engeren Sinne) Rote Liste Siepe, K. & Wölfel, G., unter Mitarbeit zur Gefährdungseinstufung von F. Kasparek, F. Röger, I. Sonneborn, F. Krauch & K. Wehr (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Großpilze - Makromyzeten - in Nordrhein-Westfalen. 2. Fassung, Stand Dezember 2009.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Krieglsteiner, L. (2013): Pilzfunde im Nationalpark Eifel III. Ergebnisse zweier Pilzerfassungen im Jahr 2013 – vom 18.-22. Juni sowie vom 3.-7. November in den Teilgebieten Kermeter, Dreiborner Hochfläche, Dedenborn und Wahlerscheid. – Unveröff. Gutacht
  • Pilze (im engeren Sinne) Rote Liste Schnittler, M., Kummer, V., Kuhnt, A., Krieglsteiner, L., Flatau, L., Müller, H., Täglich, U. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Schleimpilze (Myxomycetes) Deutschlands. Stand Juli 2011. - Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (6): 125-234. Bon
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Krieglsteiner, L. (2014): Pilzfunde im Nationalpark Eifel IV. Ergebnisse zweier Pilzerfassungen im Jahr 2014 – vom 30. August bis 4. September sowie vom 27. Oktober bis 1. November in den Teilgebieten Hetzinger Wald, nördlicher, südlicher und östlicher K
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Krieglsteiner, L. (2011): Pilzfunde im Nationalpark Eifel. Ergebnisse einer Pilzerfassung vom 24.-29. Oktober 2011 in den Teilgebieten östlicher Kermeter, Dreiborner Hochfläche, Dedenborn und Wahlerscheid. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalpark
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Krieglsteiner, L. (2012): Pilzfunde im Nationalpark Eifel II. Ergebnisse zweier Pilzerfassungen im Jahr 2012 – vom 13.-17. Juni sowie vom 5.-10. August in den Teilgebieten Staatsforst Hürtgenwald, nördlicher, südlicher und östlicher Kermeter, Dreiborner
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Krieglsteiner, L. (2015): Pilzfunde im Nationalpark Eifel V. Ergebnisse zweier Pilzerfassungen im Jahr 2015 – vom 21.-26. März sowie vom 13.-16. August, in den Teilgebieten Hetzinger Wald, nördlicher, südlicher und östlicher Kermeter, Dreiborner Hochfläc
  • Plattwürmer Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Reptilien Rote Liste Schlüpmann, M., Geiger, A., Kronshage, A., Mutz, T. unter Mitarbeit des Arbeitskreises Amphibien und Reptilien in NRW (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Kriechtiere - Reptilia - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand Dezember 2010. pdf-Datei.
  • Reptilien Datenquelle Dalbeck, L. (1999): Erfassung der Brutvögel auf dem Truppenübungsplatz Vogelsang, Kreis Euskirchen. Unveröff. Gutachten im Auftrag der LÖBF. 42 S. Recklinghausen;
  • Reptilien Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen (2004): Erfassung der Reptilien mit Schwerpunkt auf Mauereidechse und Schlingnatter im Nationalpark Eifel im Jahr 2004. – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel.
  • Reptilien Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen (2004): Erfassung der Reptilien mit Schwerpunkt auf Mauereidechse und Schlingnatter im Nationalpark Eifel im Jahr 2004. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamt Eifel.
  • Reptilien Rote Liste Beutler, A, Geiger, A., Kornacker, P.M., Kühnel, k.-d., Laufer, H., Podloucky, R., Boye, P. & E. Dietrich (1998): Rote Liste der Kriechtiere (Reptilia) und Rote Liste der Lurche (Amphibia). (Bearbeitungsstand: 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährde
  • Rot- und Braunalgen Datenquelle Killmann, D., Eiseler, B.(2010, 2011): Einzelnachweise von Rot- und Braunalgeln in ausgewählten Fließgewässern des Nationalparks Eifel.
  • Rot- und Braunalgen Rote Liste Friedrich, G., Gutowski, A., Foerster, J., Knappe, J. & H.-G. Wagner (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Rot- und Braunalgen - Rhodophyceae et Fucophyceae - in NRW. 1. Fassung, Stand August 2010. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abrufbar unter: h
  • Rot- und Braunalgen Datenquelle Killmann, D., Fingerhuth, J., Dziegielewski, D., Rohirse, S., Zimmermann, M., Landsrath, A., Braun, U. & Fischer, E. (2009): Zur Rotalgenflora ausgewählter Mittelgebirgsbäche im nördlichen Rheinland-Pfalz und in angrenzenden Gebieten. - Decheniana 162: 35
  • Saitenwürmer Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Säugetiere Datenquelle Biologische Station im Kreis Düren (2005): Erfassung von Fledermäusen auf dem Truppenübungsplatz Vogelsang. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW.; ergänzt um eigene Beobachtungen)
  • Säugetiere Datenquelle Büttner, I. (2006): Kleine waldbewohnende Säugetierarten. In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis: 241 - 290. Köln (Bachem).
  • Säugetiere Datenquelle Trinzen, M. (2006a): Wildkatze, Luchs, Wolf, Fuchs … und die ganzen marderartigen. In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis: 226 - 240. Köln (Bachem).
  • Säugetiere Datenquelle Trinzen, M. (2006b): Tierische Neubürger - von waschenden Bären und anderen Gästen. In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis: 259 - 263. Köln (Bachem).
  • Säugetiere Datenquelle Jakobs, C.F., Radermacher, H., Rieck, D. & J. Weber (1987): Die Wirbeltiere im Kreis Euskirchen. – 135 S. In: Veröffentlichung des Vereins der Geschichts- und Heimatfreunde des Kreises Euskirchen e. V. A-Reihe Bd. 16. Euskirchen.
  • Säugetiere Rote Liste Feldmann, R, Hutterer, R. & H. Vierhaus (1999): Rote Liste der gefährdeten Säugetiere in Nordrhein-Westfalen. - 3. Fassung. In: LÖBF (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Pflanzen und Tiere in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung. LÖBF-Schriftenreihe Band 17: 30
  • Säugetiere Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen (2005): Erfassung des Vorkommens und der Verteilung der Wildkatze im Nationalpark (NLP) Eifel und Versuch einer quantitativen Schätzung der örtlichen Population mit Hilfe von Fotofallen in den Jahren 2004 und 2005.
  • Säugetiere Rote Liste Meinig, H., Vierhaus, H., Trappmann, C., Hutterer, R. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Säugetiere - Mammalia - in Nordrhein-Westfalen. 4. Fassung, Stand November 2010. - pdf-Datei. Recklinghausen. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lan
  • Säugetiere Datenquelle Körber, H., Körber, H. & M. Thies (2006): Fledermäuse auf der "Burg Vogelsang". - Kurzbeschreibung zum Projekt. Unveröff. Manuskript.
  • Säugetiere Datenquellen Felz, C. (2015): Untersuchungen von Totfunden an ausgewählten Straßen und Wegen im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Daten Nationalpark-Verwaltung Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Säugetiere Datenquelle Biologische Station im Kreis Düren, Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2005): Ersterfassung der Fledermäuse auf ausgewählten Teilflächen des Nationalparks Eifel. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalpark
  • Schaben Rote Liste Köhler, G., Bohn, H. (2011): Rote Liste der Wildschaben und Gesamtartenliste der Schaben (Blattoptera) Deutschlands. Stand Mai 2011. In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 3: Wirbellose Tiere (Teil 1). Natursc
  • Schmetterlinge Datenquelle Retzlaff, Seliger, Wirooks, Wittland (2007): Ergebnisse einer Tag- und Nachtfaltererfassung am 11./12.08.2007 anlässlich der Jahrestagung der AG Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen.
  • Schmetterlinge Datenquelle Pardey, A. (2011-2015): Ergebnisse der flächendeckenden Erfassung von Tagfaltern (Hesperioidea und Papilionoidea) und Widderchen (Zygaenidae) im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Nationalparkverwaltung Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Schmetterlinge Datenquelle Duchatsch, A., Retzlaff, H., Schumacher, H., Seliger, R. & Wittland, W. (2008): Gesamt-Artenliste der Nachtfalter- Untersuchungen vom 11.8.2007 bis zum 11.11.2008. Unveröff. Artenliste.
  • Schmetterlinge Rote Liste Rennwald, E., Sobczyk, T., Hofmann, A., unter Mitarbeit von Bolz, R., Kolligs, D., Fähnrich, T., Gelbrecht, J., Hasselbach, W., Schmidt, A., Schumacher, H., Wachlin, V., Werno, A. und weitere Spezialisten (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Spinne
  • Schmetterlinge Rote Liste Schumacher, H., Retzlaff H., & R. Seliger unter Mitarbeit der AG Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Schmetterlinge (Lepidoptera) in Nordrhein-Westfalen. - 4. Fassung, Stand Juli 2010. pdf-Datei. Recklingha
  • Schmetterlinge Rote Liste Trusch, R., Gelbrecht, J., Schmidt, A., Schönborn, C., Schumacher, H., Wegner, H., Wolf, W. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Spanner, Eulenspinner und Sichelflügler (Lepidoptera: Geometridae et Drepanidae) Deutschlands. Stand: Januar 2008 (geri
  • Schmetterlinge Datenquelle Karsholt, O. & J. Razowksi, J. (1996): The Lepidoptera of Europe. A Distributional Checklist. 400 S. Apollo.
  • Schmetterlinge Rote Liste Wachlin, V., Bolz, V. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Eulenfalter, Trägspinner und Graueulchen (Lepidoptera: Noctuoidea) Deutschlands. Stand Dezember 2007 (geringfügig ergänzt 2010). - Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 197-239. Bonn
  • Schmetterlinge Datenquelle Lennartz, G., Bless, J., Fürste, A., Theißen, B., Toschki, A., Preuß, T., Strauss, T., Tischler, B., Schäffer, A. & M. Roß-Nikoll (2006): Modellierung von Landschaftsentwicklungsszenarien für die Managemenzone im Nationalpark Eifel unter Berücksichtigung
  • Schmetterlinge Datenquelle Theißen, B. (2006): Tagfalter - von heimischen Bewohnern und Relikten der Eiszeit. - In: Förderverein Nationalpark Eifel (Hrsg.): Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Eifel. Ein Begleiter durch Wald, Wasser und Wildnis. - Schriftenreihe zum Nationalpark
  • Schmetterlinge Rote Liste Reinhardt, R., Bolz, R. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Tagfalter (Rhopalocera) (Lepidoptera: Papilionoidea et Hesperioidea) Deutschlands. Stand Dezember 2008 (geringfügig ergänzt Dezember 2010). - Naturschutz und Biologische Vielfalt 70(3): 1
  • Schmetterlinge Datenquelle Duchatsch, A., Retzlaff, H., Schumacher, H., Seliger, R., Wittland, W. (2008-2015): Erfassung von Schmetterlingsarten in ausgewählten Wald- und Offenlandflächen im Nationalpark Eifel mit Schwerpunkt auf Nachtfaltern. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des N
  • Schmetterlinge Datenquelle Stamm, K. (1981): Prodomus der Lepidopteren-Fauna der Rheinlande und Westfalens. Selbstverlag, Solingen.
  • Schmetterlinge Datenquelle Boller, J. C. (2012): Blütenbesucher- (Apiformes, Lepidoptera, Syrphidae) und Heuschreckenzönosen (Saltatoria) unterschiedlich gemanagter Bergwiesen im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit Univ. Bonn. Bonn.
  • Schmetterlinge Datenquelle Wirooks, L. (2013): Erfassung und naturschutzfachliche Bewertung möglicher Vorkommen der FFH-Anhang II-Art Blauschillernder Feuerfalter (Lycaena helle) in Bachtälern der Dreiborner Hochfläche und Wahlerscheids als Grundlage für das Offenlandmanagement sow
  • Schmetterlinge Datenquelle John, E. (2007-2012): Ergebnisse Tagfaltermonitoring Dreiborner Hochfläche 2007-2011. Dreiborn
  • Schmetterlinge Datenquelle Pardey, A. (2005 - 2011): Einzelnachweise von Schmetterlingen mit Schwerpunkt in Offenlandlebensräumen. Schleiden-Gemünd.
  • Schmetterlinge Datenquelle Thies, M. (2012): Winterkontrolle der Urftseebunker am 23.03.2012. Schreiben vom 26.03.2012.
  • Schnabelfliegen Rote Liste Willmann, R. 1984: Rote Liste der Schnabelfliegen (Mecoptera). 73. In: Blab, J., Nowak, E., Trautmann, W. & Sukopp, H. (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Tiere und Pflanzen in der Bundesrepublik Deutschland. Naturschutz aktuell 1. 4. Aufl. Greven (Kilda)
  • Schnabelfliegen Quellen Schmied, H. (2016): Skorpionsfliegen im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 1 S. Schleiden-Gemünd.
  • Spinnentiere Datenquelle Haase, H. (2017): Bestimmung von Spinnen in Beifängen der Jahre 1992/1993 (F. Köhler). Gutachten in Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Spinnentiere Datenquelle Kreuels, M. (2015): Taxonomische Bearbeitung der Spinnen aus vorsortierten Beifangproben von Frank Köhler 2013. – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 13 S. Bunde/Schleiden-Gemünd.
  • Spinnentiere Datenquelle Kreuels, M. (2010): Zusammenfassende Darstellung der arachnologischen Untersuchungen der Jahre 2007 - 2010 im Nationalpark Eifel. Unveröffentlichtes Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 70 S. Münster/Schleiden-Gemünd.
  • Spinnentiere Datenquelle ): Erfassung und naturschutzfachliche Bewertung der Spinnenfauna ausgewählter Grünland-, Fels- und Waldbiotope im Nationalpark Eifel sowie Erstellung einer Projektskizze für die Untersuchung der Spinnenfauna auf den Untersuchungsflächen des Forschungszent
  • Spinnentiere Datenquelle Kreuels, M. (2010): Vertiefende Erfassung und naturschutzfachliche Bewertung der Spinnenfauna ausgewählter Grünland- und Waldbiotope im Nationalpark Eifel. - Unveröffentlichtes Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 23 S. Münster/Schleiden
  • Spinnentiere Datenquelle Kreuels, M. & V. Hartmann (2008): Vertiefende Erfassung und naturschutzfachliche Bewertung der Spinnenfauna ausgewählter Grünland-, Fels- und Waldbiotope sowie eines Schotterhangs im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkver
  • Spinnentiere Datenquelle Heilburg, I. (2010): Entwicklung der Diversität und Artenzusammensetzung von Vegetation, Carabiden und Araneen im Laufe der Sekundärsukzession von Bergwiesen nach Nutzungsaufgabe im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit RWTH Aachen. 102 Seiten. Aachen.
  • Spinnentiere Datenquelle KREUELS. M. (2013): Taxonomische Bearbeitung der Spinnen aus vorsortierten Beifangproben verschiedener faunistischer Untersuchungen des Jahres 2012. – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 9 S. zzgl. Anhang. Münster/Schleiden-Ge
  • Spinnentiere Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Spinnentiere Rote Liste Platen, R., Blick, T., Sacher, P. & A. Malten (1998): Rote Liste der Webspinnen (Arachnida: Araneae)(Bearbeitungsstand: 1996, 2. Fassung). In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 5
  • Spinnentiere Rote Liste Buchholz, S., Hartmann, V., Kreuels, M. (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Webspinnen - Araneae - in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung, Stand August 2010. – pdf-Datei. Recklinghausen. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natur/a
  • Steinfliegen Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Steinfliegen Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Steinfliegen Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Steinfliegen Rote Liste Enting, K. & B. Eiseler (2011): Rote Liste und Artenverzeichnis der Steinfliegen - Plecoptera - in Nordrhein-Westfalen. 3. Fassung, Stand August 2011. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natur/arten/roteliste.htm. (zul
  • Steinfliegen Rote Liste Reusch, H. & A. Weinzierl unter Mitarbeit zahlreicher weiterer Autoren (1998): Rote Liste der Steinfliegen (Plecoptera). Bearbeitungsstand: 1997. - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenr. f. Landschaftspflege u. Naturschu
  • Süßwasserschwämme Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Tausendfüßer Rote Liste Reip, H.S., Spelda, J., Voigtländer, K., Decker, P., Lindner, E. N. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Doppelfüßer (Myriapoda: Diplopoda) Deutschlands. 1. Fassung, Stand Juli 2014. - BfN (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Tiere, Pflanzen und Pil
  • Tausendfüßer Rote Liste Decker, P., Voigtländer, K., Spelda, J., Reip, H.S., Lindner, E. N. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Hundertfüßer (Myriapoda: Chilopoda) Deutschlands. 1. Fassung, Stand Juli 2014. - BfN (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Tiere, Pflanzen und Pi
  • Tausendfüßer Datenquelle Edaphobase: https://portal.edaphobase.org/ (zuletzt abgerufen und ausgewertet zum 31.12.2016)
  • Vögel Datenquelle Schumacher, H. (2005): Raufußkauzerfassung 2005 im Bezirk Wahlerscheid. Unveröff. Gutachten. Schleiden-Gemünd.
  • Vögel Rote Liste Sudmann, S.R., Grüneberg, C., Hegemann, A., Herhaus, F., Mölle, J., Nottmeyer-Linden, K., Schubert, W., von Drewitz, W., Jöbges, M. & J. Weiss (2009): Rote Liste der gefährdeten Brutvogelarten Nordrhein-Westfalens 5. Fassung - gekürzte Online-Version. - N
  • Vögel Datenquelle Schumacher, H. (2005): Ergebnisse von Brutvogelerfassungen 2004 in zwei Naturwaldzellen des Nationalparks Eifel. - Unveröff. Gutachen. Schleiden-Gemünd
  • Vögel Datenquelle Dalbeck & Röös (2007): Nationalpark Eifel. Artenliste Vögel. Unveröff. Biologische Station im Kreis Düren und Nationalparkforstamt Eifel. Düren/Schleiden-Gemünd
  • Vögel Datenquelle Schumacher, H. (2005): Kartierung mittelhäufiger Vogelarten (u.a. Grün-, Grau-, Klein-, Schwarzspecht) in zwei zufällig ausgewählten 1qkm-Feldern als Teil des bundesweiten DDA-Monitorings 2005. Unveröff. Gutachten. Schleiden-Gemünd.
  • Vögel Rote Liste Beutler, A, Geiger, A., Kornacker, P.M., Kühnel, K.-D., Laufer, H., Podloucky, R., Boye, P. & E. Dietrich (1998): Rote Liste der Kriechtiere (Reptilia) und Rote Liste der Lurche (Amphibia). (Bearbeitungsstand: 1997). - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährde
  • Vögel Datenquelle Dalbeck (1999): Erfassung der Brutvögel auf dem Truppenübungsplatz Vogelsang, Kreis Euskirchen. Unveröff. Gutachten im Auftrag der Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW. 42 S. Recklinghausen.
  • Vögel Datenquelle John, P., Röös, M., Weishaupt, H., Wilden, S., N.N. (2004-2012): Einzelmeldungen über Vorkommen von Vogelarten im Nationalpark Eifel
  • Vögel Datenquelle Leusch, R. (2007-2011): Avifaunistisches Monitoring in der Normallandschaft - Probefläche 185. Jährlicher Bericht 2007-2011.
  • Vögel Rote Liste Südbeck, P., H.-G. Bauer, M. Borschert, P. Boye & W. Knief (2007): Rote Liste der Brutvögel Deutschlands - 4. Fassung, 30. November 2007. Ber. Vogelschutz 44: 23 – 81.
  • Wanzen Rote Liste Günther, H.,Hoffmann, H.-J., Melber, A., Remane, R., Simon, H. & H. Winkelmann (1998): Rote Liste der Wanzen. Bearbeitungsstand: 1997. - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutschlands. - Schriftenr. f. Landschaftspflege u. Naturschutz 55: 235
  • Wanzen Datenquelle Hoffmann, H.-J. , Melber, A. (2003): Verzeichnis der Wanzen (Hemiptera, Heteroptera) Deutschlands. - In: Klausnitzer, B. (Hrsg.): Entomofauna Germanica 6. - Ent. Nachr. Ber. Beiheft 6: 209 - 272. Dresden.
  • Wanzen Rote Liste Hoffmann, H.-J., Kott, P. & P. Schäfer (2011): Kommentiertes Artenverzeichnis der Wanzen - Heteroptera - in Nordrhein-Westfalen. 1. Fassung, Stand April 2010. - pdf-Dokument. Aus dem Internet abrufbar unter: http://www.lanuv.nrw.de/natur/arten/roteliste.h
  • Wanzen Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Wanzen Datenquelle Hoffmann, H.-J. (2013): Erfassung der Wanzenfauna des Nationalparks Eifel (Insecta, Heteroptera) . - Unveröff. Bericht 2012-2013 . 5 S. Köln.
  • Wanzen Datenquelle Hoffmann, H.-J. (2011): Erfassung der Wanzenfauna des Nationalparks Eifel (Insecta, Heteroptera) . - Unveröff. Bericht 2010-2011 . 5 S. Köln.
  • Wanzen Datenquelle Hoffmann, H.-J. (2012): Zur Wanzenfauna des Nationalparks Eifel (Insecta, Heteroptera) . - Heteropteron (Köln) H. 36: 19-27. Köln.
  • Wechseltierchen Datenquelle Linne von Berg, K.-H. (2015): Gesamtartenliste „Algen im Nationalpark Eifel“ (Stand 7.1.2015). - Unveröff. Bericht im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. Köln/Schleiden-Gemünd.
  • Wechseltierchen Datenquelle Linne von Berg, K.-H., (2016): Bericht zur Untersuchung von Algen (einschließlich Cyanobakterien) und „thekater Amöben“ im Nationalpark Eifel im Jahr 2016. – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel: 1 - 26. Köln/Schleiden-Gemünd.
  • Weichtiere Datenquelle Brands, E. (2013): Nachweis von Anodonta anatina durch Dr. Hartmut Späh im Obersee im Jahre 1994 . - Email vom 06.06.2013Düren.
  • Weichtiere Datenquelle Pardey, A. (2014): Erfassung und Bewertung der Molluskenfauna im Nationalpark Eifel. Ergänzungskartierung. Untersuchungen im Jahr 2013. - Unveröff. Bericht. Schleiden-Gemünd.
  • Wenigborster Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Wenigborster Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Zikaden Rote Lilste Nickel, H., Biedermann, R., Bückle C., Niedringhaus, R., Remane, R., Walter, S. & W. Witsack (2012, eingereicht): Rote Liste der Zikaden Deutschlands (Hemiptera, Auchenorrhyncha). In: Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tiere Deutsch
  • Zikaden Datenquelle Nickel H. (2012): Erfassung von Zikaden in ausgewählten Wald-, Offenland- und Felsbiotopen des Nationalparks Eifel und naturschutzfachliche Bewertung der Ergebnisse sowie Vorschläge für Pflegemaßnahmen in der Managementzone gelegener Offenlandflächen (Unt
  • Zikaden Rote Lilste Nickel H., Achtziger R., Biedermann R., Bückle C., Niedringhaus R., † Remane R., Walter S., Witsack W. (2012, eingereicht): Rote Liste der Zikaden, 2. Fassung (Hemiptera, Auchenorrhyncha). In: Bundesamt für Naturschutz (Hrsg.): Rote Liste gefährdeter Tier
  • Zweiflügler Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2009): Gewässer im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Bericht im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 9 Seiten, zzgl. Anhang. Roetgen.
  • Zweiflügler Datenquelle Boller, J. C. (2012): Blütenbesucher- (Apiformes, Lepidoptera, Syrphidae) und Heuschreckenzönosen (Saltatoria) unterschiedlich gemanagter Bergwiesen im Nationalpark Eifel. - Diplomarbeit Univ. Bonn. Bonn.
  • Zweiflügler Datenquelle Biologische Station im Kreis Euskirchen & Biologische Station im Kreis Aachen (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Wiederherstellung des Lebensraums oligotropher Mittelgebirgsbach". Monitoringprogramm. Untersuchungsteil Makrozoobent
  • Zweiflügler Datenquelle Esser, J. (2014): Zweiflügler (Diptera: Asilidae, Conopidae, Sciomyzidae, Sepsidae, Syrphidae, Tabanidae) auf ausgewählten Grünlandflächen der Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel 2014. – Unveröff. Bericht im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eife
  • Zweiflügler Datenquelle Esser, J.(2014): Taxonomische Bearbeitung der Zweiflügler (Diptera: Tabanidae, Conopidae, Bombyliidae) aus vorsortierten Beifangproben verschiedener faunistischer Untersuchungen der Jahre 2007 bis 2013. Unveröffentlichter Kurzbericht im Auftrag des Nation
  • Zweiflügler Rote Liste WOLFF, D. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Raubfliegen (Diptera: Asilidae) Deutschlands. Erste Fassung, Stand Dezember 2010. - Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 143-164. Bonn-Bad Godesberg.
  • Zweiflügler Rote Liste Ssymank, A., Doczkal, D., Rennwald, K., Dziock, F., unter Mitarbeit von M. Jentzsch, M. Jessat, C. Kehlmaier, F. Malec, G. Merkel-Wallner, M. Musche, H.Pellmann, E. Stolle, J.-H. Stuke, K. von der Dunk (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Schwebfl
  • Zweiflügler Datenquelle Esser, J. (2015): Zweiflügler (Diptera: Asilidae, Conopidae, Sciomyzidae, Sepsidae, Syrphidae, Tabanidae) auf ausgewählten Grünlandflächen der Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel 2015. – Unveröff. Bericht im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eife
  • Zweiflügler Datenquelle Riedel, J. (2008): Bienen- und Schwebfliegenzönosen der Bärwurzwiesen und Feuchtheiden. - Unveröff. Bericht an das Nationalparkforstamt Eifel. Schleiden-Gemünd.
  • Zweiflügler Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Zweiflügler Datenquelle Esser, J.(2016): Zweiflügler (Insecta: Diptera) im Nationalpark Eifel - Untersuchungsergebnisse aus dem Jahr 2016 und Nachträge. – Unveröff. Gutachten im Auftrag der Nationalparkverwaltung Eifel. 54 S. Dormagen/Schleiden-Gemünd.
  • Zweiflügler Rote Liste Wagner, R. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Tastermücken (Diptera: Dixidae) Deutschlands. 1. Fassung, Stand 2012. - In: BfN (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Tier, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). Naturschut
  • Weichtiere Rote Liste Jungbluth, J. H. & D. von Knorre unter Mitarbeit von Bössneck, U., Groh, K., Hackenberg, E., Kobialka, H., Körnig, G., Menzel-Harloff, H., Niederhöfer, H.-J., Petrick, S., Schniebs, K., Wiese, V., Wimmer, W., Zettler, M.L. (2011): Rote Liste und Gesamtart
  • Weichtiere Rote Liste Kobialka, H., Schwer, H., Kappes, H. (2009): Rote Liste der gefährdeten Schnecken und Muscheln (Mollusca: Gastropoda et Bivalvia) in Nordrhein-Westfalen. - 3. Fassung 2009. - Mitt. dtsch. malakozool. Ges. 82: 3 - 30. Frankfurt a. M.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Schlechte, G. B. unter Mitarbeit von W. Keitel (2004a): Holzzerstörende Pilze – Braun- und Weißfäuleerreger. Pilzfloristisch-soziologische Bestandsaufnahme innerhalb der Kernflächen der Naturwaldzelle Nr. 2 Im Brand im forstlichen Wuchsgebiet Eifel (NRW).
  • Weichtiere Datenquelle Groß, H. (2000): Untersuchung ausgewählter Fließgewässer der Nordeifel auf ihre Eignung zur Wiederansiedlung der Flußperlmuschel (Margeritifera margeritifera) sowie Erfassung noch vorhandener Muschelvorkommen. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Biologis
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Schlechte, G. B. unter Mitarbeit von W. Keitel (2004b): Holzzerstörende Pilze – Braun- und Weißfäuleerreger. Pilzfloristisch-soziologische Bestandsaufnahme innerhalb der Kernflächen der Naturwaldzelle Nr. 3 Schäferheld im forstlichen Wuchsgebiet Eifel (NR
  • Weichtiere Datenquelle Groß, H. (2004): LIFE-Natur-Projekt: "Lebendige Bäche in der Eifel". Monitoringsprogramm. Untersuchungsteil: Makrizoonehthon. Voruntersuchung 2004. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der Biologischen Station im Kreis Eudkirchen e.V. und der Biologischen Sta
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Schlechte, G. B. unter Mitarbeit von W. Keitel (2004c): Holzzerstörende Pilze – Braun- und Weißfäuleerreger. Pilzfloristisch-soziologische Bestandsaufnahme innerhalb der Kernflächen der Naturwaldzelle Nr. 4 Wiegelskammer im forstlichen Wuchsgebiet Eifel (
  • Weichtiere Datenquelle Groh, K. & G. Weitmann (2006): Schutz und Erhalt der letzten Flussperlmuscheln in NRW - Bericht über die bisherigen Schutzbemühungen. - In: Schutz und Erhalt der Flussperlmuschel in Nordrhein-Westfalen. NUA-Heft 20: 12 - 23.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Wilden, S. (2006-2007): Pilzfunde im Nationalpark Eifel. Unveröff. Artenliste.
  • Weichtiere Datenquelle Kobialka, H. & H. Kappes (2007): Die Schnecken und Muscheln des Nationalparks Eifel (Mollusca: Gastropoda et Bivalvia) – Eine vorläufige Artenliste [Bearbeitungsstand 25.12.2007]. -pdf 2 Seiten. Höxter, Köln, Schleiden-Gemünd.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Wergen, B. (2007): Seltene Pilzarten im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Mskr. 19 S. Hürtgenwald-Zerkall/Schleiden-Gemünd.
  • Weichtiere Datenquelle Kobialka, H. (2008): Erfassung und Bewertung der Molluskenfauna im Nationalpark Eifel - ein Fachbeitrag zur Erforschung der Biodiversität und zum Pflege- und Entwicklungsmanagement. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 56 S.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle WERGEN, B. (2008): Erfassung der Pilzarten im östlichen Kermeter 2008. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Hürtgenwald-Zerkall/Schleiden-Gemünd.
  • Weichtiere Datenquelle Kobialka, H. (2009): Erfassung und Bewertung der Molluskenfauna im Nationalpark Eifel - ein Fachbeitrag zur Erforschung der Biodiversität und zum Pflege- und Entwicklungsmanagement. Untersuchungen im Jahr 2009. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationa
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle FUCHS, H. G. (2009): Beitrag zur Erfassung der Pilzflora des Nationalparkes Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 24 S. Bonn/Schleiden-Gemünd.
  • Weichtiere Datenquelle Eiseler, B. & F. Eiseler (2011a): Taxaliste des Makrozoobenthos der Fließgewässer im Nationalpark Eifel. Stand 01.02.2011. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. Roetgen/Schleiden-Gemünd.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Wergen, B. (2009a): Erfassung der Pilzarten in den Wäldern des östlichen Kermeter im Nationalpark Eifel. - Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamts Eifel. 67 S. und Anhang. Hürtgenwald-Zerkall/Schleiden-Gemünd.
  • Weichtiere Datenquelle Eiseler, B., Eiseler, F. (2011b): Bestandserhebung des Makrozoobenthos im Nationalpark Eifel (Nordrhein-Westfalen) - Erste Ergebnisse. - Lauterbornia 72: 63-94. Dinkelscherben.
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle Wergen, B. (2009b): Exkursion auf ausgewählten Grünlandflächen auf der Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel am 16.11.2009.
  • Weichtiere Datenquelle Kobialka, H. (2012): Erfassung und Bewertung der Molluskenfauna im Nationalpark Eifel, ein Fachbeitrag zur Erforschung der Biodiversität und zum Pflege- und Entwicklungsmanagement. Untersuchungen im Jahr 2012. - Unveröff. Gutachten im Auftrag der National
  • Pilze (im engeren Sinne) Datenquelle WERGEN, B. (2010): Erfassung der Pilzarten in ausgewählten Magergrünlandflächen auf der Dreiborner Hochfläche sowie in Wahlerscheid im Nationalpark Eifel. – Unveröff. Gutachten im Auftrag des Nationalparkforstamtes Eifel. 87 S. zzgl. Anhang. Hürtgenwald-Z
  • Weichtiere Datenquelle Kobialka, H., Pardey, A. (2012): Schnecken und Muscheln (Molluska: Gastropoda und Bivalvia) im Nationalpark Eifel. Ergebnisse der Grundlagenerhebung in den Jahren 2008 und 2009. - Decheniana 165: 115 - 129. Bonn