Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Fließgewässer - Lebensadern der Landschaft

Bäche stellen besondere Lebensadern in der Landschaft dar: Im Nationalpark finden wir viele unterschiedliche Bachtypen: Wildbäche in engen Tälern mit steinigem Bachbett und gemächlicher dahin fließende, sich windende Wiesenbäche in breiteren Tälern mit kiesig-sandigem Untergrund.

Fließgewässer sind Bestandteil der Naturlandschaft und benötigen keine pflegenden Maßnahmen. Mancherorts sind sie aber durch Staue, Verrohrungen oder Uferverbau vom Menschen verändert worden. Solche Beeinträchtigungen werden Schritt für Schritt durch Renaturierungsmaßnahmen entfernt.

Am Gewässerrand sowie in Gewässern leben viele typische Tierarten wie Fische, Libellen, Wasserkäfer und vor allem zahlreiche Stein-, Eintags- und Köcherfliegenlarven sowie charakteristische Uferpflanzen und Bachmoose.

Wichtige Lebensräume sind auch die Quellen, von denen ausgehend die Bäche ihren Lauf nehmen. Nahezu überall im Nationalpark kann man in Wiesen oder Wäldern Stellen finden, an denen Grundwasser in Form von Sickerquellen an die Oberfläche tritt. Im immer gleich kalten Quellwasser kommen eine Reihe charakteristischer Tiere und Pflanzen vor, die gerade solche konstanten Bedingungen benötigen.