Seite einstellen
Sprache: Deutsch

Waldentwicklung im Projekt erleben

Für Schulklassen, die die Wildniswerkstatt bereits kennen oder sich noch intensiver mit dem Nationalpark Eifel beschäftigen möchten, bietet das Team der Widniswerkstatt verschiedene Projekttage an. Auf Tageswanderungen erkunden wir das Gebiet und erläutern verschiedene Aspekte der Wildnisentwicklung. Die Ziele des Nationalparks können altersgemäß erklärt und durch verschiedene Aktivitäten verdeutlicht werden. Es besteht die Möglichkeit, eine Wanderung am Feuer bei Würstchen und Stockbrot in der Wildniswerkstatt ausklingen zu lassen.

Treffpunkt, Dauer und Inhalte der Tageswanderungen werden mit dem jeweiligen Ranger individuell vereinbart und können an den Lehrplan angepasst werden. Für die Organisation ist zu beachten, dass mit dem Busunternehmen unterschiedliche Anfangs- und Endpunkte vereinbart werden müssen!

Projekttage zum Thema „Waldentwicklung“ finden in den Wintermonaten auf dem Gelände der Wildniswerkstatt Düttling statt. Sie sind für die Klassenstufen 6 bis 12 geeignet und bieten sich besonders für die Jahrgangsstufen 8 und 9 an, da hier das Thema Ökosystem Wald und Waldumbau in den Lehrplänen verankert ist. Idealerweise stehen zwei bis drei zusammenhängende Tage zur Verfügung:

  • Tag 1: Einstieg in das Thema, Projektarbeit zu unterschiedlichen Waldökosystemen, natürlicher Sukzession, Waldnutzung und Eingriffe durch Menschen, Vergleich natürliche und kulturelle Waldentwicklung

  • Tag 2: Praktisches Arbeiten im Wald, Entnahme von Fichtennaturverjüngung, gemeinschaftliches Sägen mittlerer Baumstärken, Aussaat von Bucheckern oder Unterpflanzen mit Jungbuchen, Betrachtung der jeweiligen Standortbedingungen

  • Tag 3: Verarbeitung des „geernteten“ Holzes für eigene Projekte, Entasten, Schälen und weitere handwerkliche Bearbeitung, z.B. Planung der Gestaltung des schulischen Außengeländes

An allen drei Tagen werden verschiedene  Aktivitäten zu Naturwahrnehmung und Teamstärkung in die praktische Arbeit eingestreut, eine gemeinsame Pause am Lagerfeuer ist möglich. Schulklassen oder ganze Schulen können sich am Monitoring der bearbeiteten Flächen beteiligen und die Entwicklung „ihres“ Abschnitts über mehrere Jahre hinweg beobachten. Das Projekt bietet sich aufgrund der Kontinuität besonders für Nationalpark-Schulen an.


Als Packliste für den Tag in der Wildniswerkstatt empfehlen wir allen Teilnehmenden:

  •  wetterangepasste und unempfindliche Kleidung (evtl. Regen- oder Sonnenschutz)
  • feste Schuhe
  • Trinkflasche und Rucksackverpflegung
  • Gerne können Würstchen und Teig für Stockbrot mitgebracht werden

Bitte achten Sie darauf, Müll zu vermeiden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wünschen wir uns einen sparsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Mitgebrachte Verpackungen werden von den Gruppen wieder mitgenommen - im Wald gibt es keine Mülleimer.

Bitte nutzen Sie für Ihre verbindliche Buchungsanfrage das unten stehende Formular. Ihre Anfrage wird geprüft und innerhalb von 14 Tagen erhalten Sie eine verbindliche Bestätigung oder Absage Ihrer Buchungsanfrage.